Willkommen in Botswana

Botswana

Begeben Sie sich auf eine Mokorofahrt!

Wir nehmen Sie mit nach Botswana: Das Binnenland im Süden Afrikas ist bekannt für seine landschaftliche Vielfalt und eine mehr als faszinierende Tierwelt. Weite Trockensavanne und imposantes Buschland stehen beeindruckenden Sumpflandschaften und einem mächtigen Flusssystem gegenüber. Hier haben Sie gute Chancen, die Big Five zu sichten! Als Reisespezialist für Botswana stellen wir Ihnen gern eine individuelle Reise mit Safaris zusammen.

Unternehmen Sie eine spannende Mokorofahrt im Okavango Delta, dem wohl tierreichsten Gebiet Botswanas. Mit dem traditionellen Einbaumboot passieren Sie die kilometerlangen Strecken – und halten Ausschau nach wilden Tieren! Der Chobe Nationalpark imponiert mit seinem gigantischen Chobe Fluss. Und am Ende eines aufregenden Safari-Tags ziehen Sie sich in Ihre Unterkunft zurück: Gemütliche Camps oder luxuriöse Lodges stehen zur Auswahl.

Neugierig? Hier geht’s weiter mit unseren Reise-Inspirationen für Botswana!

merken teilen
LänderinfosInformationen zum Land

Botswana entdecken

Reiseideen für Ihren Traumurlaub in Botswana

mehr entdecken
weitere Vorteile entdecken

Hallo, ich bin Ihr Reise-Designer für Botswana

Julia Dehren +49-(0)211-3885740 Jetzt unverbindlich anfragen!
E-MAIL Reiseanfrage stellen Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Botswana

Alles was Sie wissen müssen

Botswana ist ein Binnenland im südlichen Afrika und eine parlamentarische Republik. Das Land grenzt im Süden an Südafrika, im Westen an Namibia, im Norden an Sambia und im Osten an Simbabwe.

Botswana ist ein unglaublich vielfältiges Land, welches unberührte Naturlandschaften und einen fantastischen Tierreichtum aufweist und bei Touristen insbesondere für das weltberühmte Okavango Delta, den Chobe Nationalpark oder die Zentralkalahari bekannt ist. 

Die meisten Touristen bereisen hauptsächlich den Norden und das Zentrum des Landes. Hier beinhalten die kulturellen Highlights Felsmalereien (z.B. Tsodilo Hills), Musik- & Tanzdarbietungen, den Erwerb von lokalen Handarbeiten wie Töpfer-, Glas- oder Lederwaren, Dorfbesuche, um die traditionelle Lebensweise der Einheimischen kennenzulernen oder zum Teil auch die Erkundung von archäologischen Sehenswürdigkeiten (z.B. Kubu Island in der Makgadikgadi Salzpfanne). Eine klassische Mokorofahrt (traditionelles Einbaum-Boot, welches im Okavango Delta weit verbreitet ist) darf auf keiner Botswana-Reise fehlen.

Für Reisende, die etwas länger in Botswana und auch in den größeren Städten wie Francistown oder Gaborone unterwegs sind, gibt es eine Auswahl an Museen und Denkmälern (z.B. Nationalmuseum, Kunstgalerie, Standbild von Sir Serets Khama, Denkmal für die drei Häuptlinge).

Der Süden Botswanas (mit der Hauptstadt Gaborone) wird eher selten besucht. Die touristischen Hauptattraktionen sind die verschiedenen Nationalparks im Zentrum und Norden des Landes. Diese unterscheiden sich zum Teil hinsichtlich Landschaftsbild und Tierwelt stark voneinander:

Kalahari: Trockensavanne im Zentrum des Landes. In der Kalahari gibt es nebst Gras- & Sandlandschaften auch verschiedene große Salzpfannen, darunter die bekannte Makgadikgadi-Salzpfanne. Hier kommen hauptsächlich verschiedene Antilopenarten (wie z.B. Springböcke, Gnus, Elenantilopen), Giraffen oder Schakale, aber auch Raubkatzen wie Geparde vor. Die Region ist prädestiniert für abendliche Sternbeobachtungen. 

Okavango Delta: Das Binnendelta liegt im Norden Botswanas und kann ideal auf dem Luftweg von Maun her erreicht werden. Dieses Gebiet gilt als eines der tierreichsten Gebiete überhaupt. Hier können Pirschfahrten sowohl auf dem Landweg als auch per Boot/Mokoro unternommen werden. Nebst den Big Five kann man hier auf Ausflügen auch viele kleine Tiere in den Verzweigungen des Deltas sehen.

Chobe Nationalpark: Diese Region ist geprägt durch den mächtigen Chobe Fluss, welcher dafür verantwortlich ist, dass sich im Chobe Nationalpark in der Trockenzeit Herden von mehr als 100.000 Elefanten befinden. Mit Kasane liegt zudem eine grössere Ortschaft in unmittelbarer Nähe, wo man eine schöne Auswahl an Unterkünften hat.  

Linyanti, Selinda & Kwando: Diese Konzessionsgebiete liegen zwischen dem Okavango Delta und dem Chobe Nationalpark, in unmittelbarer Nähe zum Caprivi Streifen. Es handelt sich um ein großes Sumpfgebiet, welches vom Fluss Kwando gespeist wird und dadurch viele der großen Wildtiere insbesondere in der Trockenzeit anzieht. Halten Sie Ausschau nach Herden von Büffeln, Elefanten oder Zebras. Die hier vorhandenen Camps sind alle in totaler Abgeschiedenheit und haben selten mehr als 20 bis 24 Besucher.

In den meisten Unterkünften werden sowohl landestypische Speisen als auch internationale Menüs serviert. Die lokale Küche setzt sich aus verschiedenen Einflüssen der Nachbarländer zusammen.

In Botswana herrscht ein subtropisches, trockenes Halbwüstenklima. Es ist in eine lange Trockenzeit (April bis November) und eine kurze Regenzeit (Dezember bis März) eingeteilt. Der größte Niederschlag fällt hierbei vor allem im Norden des Landes.

Botswana kann theoretisch ganzjährig bereist werden. Als beste Reisezeit gilt jedoch die dortige Trockenzeit, welche zwischen April und November ist. In diesen Monaten kann man mit warmen Tagestemperaturen (ca. 25 bis 28 Grad Celsius) und sehr kühlen Nachttemperaturen (ca. 7 bis 13 Grad Celsius) rechnen. Es gibt kaum Niederschlag. 

Die beste Zeit für Wildtierbeobachtungen ist zwischen September und November, da dann die Vegetation stark reduziert ist und so beste Tiersichtungen möglich sind. Für europäische Touristen sind klimatisch gesehen die Monate Juni und Juli meist am idealsten, da dann die Tagestemperaturen zwischen 22 und 25 Grad Celsius liegen.

Die Anreise von Deutschland, Österreich und der Schweiz beträgt je nach Flugverbindung zwischen 12 und 16 Stunden. Einen Direktflug nach Botswana gibt es nicht, fast alle europäischen Flüge erfolgen via Johannesburg. Beliebte Startpunkte (mit Flughafen) sind Maun oder Kasane.

Alkohol

Alkohol wird in Botswana in praktisch allen Unterkünften ausgeschenkt. Für den Eigengebrauch kann man, wie dies auch in Südafrika oder Namibia üblich ist, einen lizenzierten "Bottle Shop" aufsuchen.

Amtssprache

Englisch, Setswana

Apotheken

Apotheken sind lediglich in größeren Ortschaften Botswanas, wie zum Beispiel Gaborone, Francistown oder Maun, zu finden.

Ärztliche Versorgung

Außerhalb der größeren Ortschaften Botswanas kann die ärztliche Versorgung leider nicht immer gewährleistet werden. Es gibt zudem einfachere staatliche Krankenhäuser und etwas besser ausgerüstete private Institutionen. In diesen wird man allerdings immer nur gegen Vorkasse behandelt. Medikamente sollten idealerweise direkt von Europa mitgebracht werden.

Banken

In Botswana gibt es verschiedene größere Banken sowie eine Auswahl an Wechselstellen. Ganz allgemein kann man die Öffnungszeiten wie folgt festhalten: montags bis freitags 8:30 bis 15:30 Uhr und samstags 8:30 bis 10:45 Uhr.

Diplomatische Vertretungen

Konsulat Deutschland
4 Moremi Road
Matlapaneng Maun
Botswana

+267 6860265
maun@hk-diplo.de

Einreise

Keine Visumspflicht für Deutsche, Österreicher und Schweizer bei einem Aufenthalt von bis zu 90 Tagen. Der Reisepass muss lediglich 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein und mindestens 2 komplett freie Seiten aufweisen. Des Weiteren wird ein gültiges Flugticket für die Rück- oder Weiterreise benötigt.

Einwohnerzahlen

ca. 2.25 Millionen

Elektrizität

230 Volt, ein Steckdosenadapter ist erforderlich.

Feiertage

Da nebst Naturreligionen das Christentum die am weitesten verbreitete Religion ist, entsprechen die nationalen Feiertage in etwa unseren europäischen Feiertagen.

  • Neujahr
  • Karfreitag
  • Ostermontag
  • 1. Mai
  • Christi Himmelfahrt
  • Weihnachten

Zusätzlich sind in Botswana die folgenden Nationalfeiertage von Bedeutung:

  • Tag des Sir Seretse Khama (Juli)
  • Tag des Präsidenten (Juli)
  • Botswana Tag (30. September)

Flugzeit ab Europa

ca. 14 Stunden (inkl. Umsteigen, Direktflüge Stand 09/2017 nicht vorhanden)

Gesundheit/Impfungen

Bei Einreise aus Europa gibt es keine Impfvorschriften. Eine Gelbfieberimpfung ist bei Anreise aus einem gelbfiebergefährdeten Gebiet notwendig, zudem wird eine Malariaprophylaxe für Reisen nach Botswana empfohlen.

Grenzübergänge

Botswana hat offizielle Grenzübergänge zu Namibia (Mamuno, Ngoma, Mohembo), Südafrika (Pont Drift/Tuli, Martin's Drift, Tlokweng Gate, Ramotswa, Ramatlabama, Pioneer Gate, McCarthy Rest), Simbabwe (Kazungula, Pandamatenga, Ramokgwebana) und Sambia (Kazungula).

Hauptstadt

Gaborone

Haustiere

Unter Berücksichtigung des Quarantäne-Zeitraums und der Beschränkungen des Tierseucherechts, können Haustiere eingeführt werden.

Zuständige Behörde:
Director of Animal Health & Production
P/Bag 0032 Gaborone

Tel.: +267 395 0500

Kleidung

Für die Reise nach Botswana empfehlen wir leichte Kleidung in Naturfarben (zum Beispiel Beige, Braun, Grün). Es ist auf jeden Fall von Vorteil, Outdoor-taugliche Kleidung dabei zu haben, damit man für alle Fälle gerüstet ist. 

Insbesondere nachts, wenn es abkühlt, ist es ratsam, sich im sogenannten "Zwiebel-Look" zu kleiden. Langärmlige Pullover und Hosen schützen zudem vor Moskitos. Die idealen Schuhe für Ihre Safari-Reise durch Botswana sind geschlossene & bequeme Wander- oder Turnschuhe.

Klima

In Botswana herrscht ein subtropisches, trockenes Halbwüstenklima. Es ist in eine lange Trockenzeit (April bis November) und eine kurze Regenzeit (Dezember bis März) eingeteilt. Der größte Niederschlag fällt hierbei vor allem im Norden des Landes.

Kreditkarten

In den touristisch erschlossenen Gebieten sowie in fast allen Unterkünften und Restaurants kann problemlos mit einer internationalen Kreditkarte (Mastercard oder VISA) bezahlt werden. Lediglich in ländlicheren Gegenden, auf lokalen Märkten sowie an Tankstellen empfiehlt sich die Bezahlung mit Bargeld.

Mehrwertsteuer (Value Added Tax, VAT)

Damit eine Rückerstattung der lokalen Mehrwertsteuer möglich ist, muss die erworbene Ware einen Gesamtwert von min. 5000 Pula aufweisen und es müssen die Kaufquittung, der Reisepass sowie eine Bankverbindung vorgewiesen werden.

Diese Rückerstattung kann an allen grösseren Flughäfen und Grenzübergängen beantragt werden.

Religionen

In Botswana sind ca. 55 % der Einwohner Christen, ca. 45 % Anhänger traditioneller Naturreligionen, zusätzlich gibt es Muslime und andere Religionen.

Post

In größeren Ortschaften Botswanas gibt es Poststellen. Postkarten, welche aus dem Urlaub nach Hause gesendet werden sollen, kann man am einfachsten in den Unterkünften an der Rezeption abgeben.

Sicherheit

Botswana gilt als eines der sichersten Reiseländer Afrikas, nicht zuletzt auch dank seiner stabilen, politischen Lage. Für Abstecher in abgeschiedenere Regionen werden immer geführte Touren oder lokale Reiseleiter empfohlen.

Sonnenschutz

Für eine Reise durch Botswana ist ein guter Sonnenschutz erforderlich. Dieser beinhaltet Sonnenhut, Sonnenbrille sowie Sonnencreme mit einem ausreichenden Lichtschutzfaktor. Es ist zudem wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, auch wenn man den Tag in einem Safarifahrzeug verbringt.

Staatsform

Parlamentarische Republik

Strom

220/240 Volt, ein Steckdosenadapter ist erforderlich.

Verkehrsregeln

In Botswana herrscht Linksverkehr.

Währung

1 botsuanischer Pula (BWP) = 100 Thebe
1 Euro = ca. 12 BWP (Stand 11/2017)

Für Touristen eignet sich allerdings der US Dollar als Zahlungsmittel, da dieser eine gern gesehene Währung ist. Idealerweise kleine Scheine mitführen.

Wasser

Es ist wichtig, in Botswana stets genügend Trinkwasser bei sich zu haben. Generell kann das Leitungswasser getrunken werden. Dennoch empfehlen wir zur Sicherheit immer, nur in Flaschen abgefülltes Wasser zu trinken, da das europäische Immunsystem diesbezüglich oft etwas sensibler ist. Das Leitungswasser kann aber problemlos zum Zähneputzen verwendet werden.

Zeit

Europäische Sommerzeit: MESZ 0 = keine Zeitverschiebung zu Deutschland, Österreich und der Schweiz, europäische Winterzeit: MEZ +1.

Zoll

Sämtliche Waren, welche nach Botswana eingeführt werden, müssen direkt bei der Einreise verzollt werden. Zollfrei können folgende Waren eingeführt werden:

  • Wein: 2 Liter
  • Spirituosen: 1 Liter
  • Zigaretten: 200
  • Zigarren: 20
  • Tabak: 250 g
  • Parfüm: 50 ml
  • Eau de Cologne: 50 ml