Skeleton Coast Safari

4 Tage ab / bis Windhoek
ab € 8.182,00

Die viertägige private Flugsafari führt Sie zunächst zu den berühmten Sossusvlei Dünen und anschließend an die Nordwestküste Namibias, wo Sie den Geheimnissen der Skelettküste auf die Spur kommen werden. Sie besuchen ein traditionelles Himba Volk und erkunden den Kunene Fluss mit dem Boot. Diese Reise ist etwas Besonderes und für wirkliche Abenteurer!

1. Tag (MA)

Windhoek - Damaraland

Um 7:00 Uhr treffen Sie am Flughafen auf Ihren Reiseleiter, um nach Sossusvlei in den Namib-Naukluft-Nationalpark zu fliegen, der die höchsten Sanddünen der Welt beheimatet. Schon beim Anflug können Sie das einmalige Panorama der orangefarbenen Dünen genießen. Sie landen in Sesriem und fahren von dort aus zu den Dünen, die eine Höhe von bis zu 300 m erreichen. Je nach Fitnesslevel ist ein Aufstieg zu einer der Dünen ein absolutes Muss. Sie kehren zu Ihrem Flugzeug zurück und fliegen die Küste hoch bis nach Swakopmund. Während des Fluges sollten Sie die Augen aufhalten, denn Sie fliegen am berühmten Eduard-Bohlen-Schiffswrack, das an der Conception Bay liegt, vorbei. Nach einem kurzen Tankstopp in Swakopmund heben Sie erneut ab und können mit etwas Glück am Cape Cross eine Robbenkolonie beobachten. Nach einem Mittagessen am Strand nehmen Sie Kurs in Richtung Osten über die Ugab Formationen, die einer leblosen Mondlandschaft gleichen und einen starken Kontrast zu der weißen Wüste darstellen. Sie landen im Huab River Valley, wo sich Ihr Camp für die erste Nacht befindet.

Kuidas Camp o.ä.

2. Tag (FMA)

Damaraland - Hoarusib Tal

An diesem Morgen geht es nach dem Frühstück zunächst mit dem Landrover weiter, um das Huab Tal mit seinen Lava- und Sandsteinen zu erkunden. Hier lernen Sie von Ihrem Reiseleiter mehr über die Flora und Fauna der Region, die sehr artenreich und besonders angepasst an das harte Wüstenklima ist. Nach dem Mittagessen fliegen Sie nach Terrace Bay. Hier liegen berühmte Schiffswracks wie zum Beispiel Montrose und Henrietta. An der Küste fahren Sie mit dem Landrover die Dünen entlang und machen einen Abstecher zum Strand, der übersät ist mit bunten Kieselsteinen. Besonders beeindruckend sind alte Walknochen, die im Sand verbleichen. Mit dem Flugzeug geht es weiter ins Hoarusib Tal in der Kunene Region, in dem sich das Camp für die kommende Nacht befindet. Das Wüstental ist bekannt für seine riesigen, beeindruckenden Anabäume und das überwiegend ausgetrocknete Flussbett, das sich spektakulär zwischen den riesigen Granitformationen durchwindet. Abends ist dieses oft bevölkert mit Oryxantilopen, Giraffen, Springböcken und Elefanten.

Leylandsdrift Camp o.ä

3. Tag (FMA)

Hoarusib Tal - Kunene Fluss

Am frühen Vormittag erkunden Sie das Hoarusib Tal bei einer Aussichtsfahrt und besuchen ein Himbadorf. Die Himba sind ein Nomadenvolk Namibias und leben in uralter Tradition hauptsächlich von der Viehzucht. Mit etwas Glück sehen Sie bei diesem Ausflug auch in der Region lebende Wüstenelefanten. Sie fliegen zum nördlichsten Punkt Ihrer Tour zum Kunene River, der sich direkt an der Grenze zu Angola befindet. In dieser Gegend liegt auch das Kaiu Maru Wrack und Teile alter Segelschiffe, die auf die Küste treffen. Sie wechseln wieder in den Landrover und suchen sich ein schönes Plätzchen für ein kleines Mittagessen, bevor Sie die Reise durch die Berge und Dünen des Hartmann Tals fortsetzen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Camp.

Kunene River Camp o.ä.

4. Tag (FM)

Kunene Fluss - Windhoek

Frühmorgens unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Kunene River. Hier beobachten Sie die Vögel, die in der Wüstenlandschaft beheimatet sind und von Wasservögeln bis zu Wüstenvogelarten reichen. Vielleicht haben Sie sogar Glück und können ein Krokodil beobachten. Nach dem Mittagessen treten Sie den Rückflug nach Windhoek an. Hier endet die Reise mit der Ankunft am späten Nachmittag.

merken teilen

Konnten wir Ihr Interesse wecken?

Meike Oesterreich +49-(0)30-27594108 Jetzt unverbindlich anfragen!
E-MAIL Reiseanfrage stellen Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.
mehr entdecken