Kontrastreiches Namibia & Botswana

21 Tage ab / bis Livingstone
ab € 2.480,00

Auf dieser ereignisreichen Campingsafari in einer Kleingruppe erleben Sie die kontrastreichen Höhepunkte Namibias und Botswanas.

1. - 2. Tag (1xF)

Livingstone

Sie treffen sich mit Ihrer Reisegruppe um 14:00 Uhr in Livingstone, Sambia. In den nächsten beiden Tagen erkunden Sie das einzigartige Naturwunder der Victoriafälle und haben ausreichend Zeit, an den Aktivitäten wie White Water Rafting, Bungee-Springen oder einer Sambesi-Bootsfahrt teilzunehmen (alles optional).

3. - 4. Tag (2xFMA)

Livingstone - Zambezi Region (Caprivi) (300 km/200 km)

Sie verlassen Livingstone und fahren bei Sesheke in die Zambezi Region (Caprivi), ein schmaler Streifen Namibias, der sich zwischen Angola, Sambia und Botswana erstreckt. An diesen beiden Tagen erkunden Sie auf Pirschfahrten sowie einer Bootstour diese abgelegene Region.

5. Tag (FMA)

Zambezi Region (Caprivi) - Rundu (210 km)

Morgens erleben Sie die artenreiche Vogelwelt, die das Camp umgibt. Danach fahren Sie am Kavango Fluss entlang in Richtung Westen. Ihr Weg führt durch Dörfer mit Grashütten und lokalen Holzschnitzereien.

6. - 7. Tag (2xFMA)

Rundu - Etosha Nationalpark (450 km)

Sie fahren heute in den Etosha Nationalpark mit seinem vielfältigen Tierreichtum. Die nächsten beiden Tage unternehmen Sie Pirschfahrten durch die riesige trockene Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen. Sie campen in einem der staatlichen Restcamps innerhalb des Parks.

8. Tag (FMA)

Etosha Nationalpark - Brandbergmassiv (600 km)

Sie verlassen den tierreichen Etosha Nationalpark und begeben sich in die landschaftlich reizvolle Region des Brandbergmassivs mit dem höchsten Berg Namibias. Sie erkunden die Gegend auf einer Wanderung mit einem lokalen Reiseleiter und besichtigen u.a. die berühmten White Lady-Felsmalereien.

9. Tag (FMA)

Brandbergmassiv - Spitzkoppe (170 km)

Auf dem Weg zur gigantischen Granitfelsformation der Spitzkoppe, auch das „Matterhorn Namibias“ genannt, fahren Sie durch eine der schönsten Landschaftsszenerien des Landes. Sie unternehmen einen Spaziergang zur Erkundung der Umgebung.

10. - 11. Tag (2xF, 1xM)

Spitzkoppe - Swakopmund (250 km)

Durch flache, offene Ebenen fahren Sie zur Küste, wo Sie die Cape Cross Robben-Kolonie besuchen. Weiter südlich liegt die Küstenstadt Swakopmund. Erkunden Sie die Stadt auf eigene Faust und nehmen Sie an den zahlreich optional angebotenen Aktivitäten wie Kajak- oder Quadbike-Fahren teil.

Dunedin Star Guest House o.ä.

12. - 13. Tag (2xFMA)

Swakopmund - Namib Wüste (350 km)

Mondartige Landschaften umgeben die Küstenstadt Swakopmund, die Sie auf Ihrer Fahrt Richtung Namib Wüste erleben. Es steht eine Wanderung zum Sossusvlei und die Besichtigung des Sesriem Canyons auf dem Programm.

14. Tag (FM)

Namib Wüste - Windhoek (345 km)

Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit der Menschen machen den Charme von Windhoek aus. Sie besuchen die Hauptstadt Namibias und speisen abends in einem Restaurant (optional).

15. Tag (FMA)

Windhoek - Kalahari Wüste (550 km)

Auf dem Weg nach Botswana übernachten Sie im Herzen der Kalahari. Sie unternehmen einen Spaziergang mit einem einheimischen Buschmann vom Volk der San und lernen von ihm die Tricks und Kniffe, um im Busch zu überleben.

16. Tag (FM)

Kalahari Wüste - Maun (300 km)

Sie zelten für eine Nacht in Maun, wo Sie sich auf die Weiterfahrt am nächsten Tag in das Okavango Delta mit den traditionellen Mokoros (Einbaumkanus) vorbereiten.

17. - 18. Tag (2xFMA)

Maun - Okavango Delta

Zwei Tage zelten Sie wild auf einer abgelegenen Flussinsel und unternehmen mehrere Buschwanderungen auf den Spuren der hiesigen Tierwelt. Es erwartet Sie ein Bushcamping mit sehr einfachen sanitären Einrichtungen (Eimerdusche) - Natur pur.

19. Tag (FM)

Okavango Delta - Makgadikgadi Salzpfannen (300 km)

Spüren Sie die unermessliche Weite Afrikas bei einem unvergesslichen Sonnenuntergang. Nach einem Regenschauer füllen sich die Salzpfannen von Makgadikgadi schnell mit Wasser und locken Tausende von Wasservögeln, Zebraherden, Gnus und Springböcken an.

20. Tag (FM)

Makgadikgadi Salzpfannen - Chobe Nationalpark (300 km)

Sie machen einen Abstecher nördlich durch das Chobe Wildreservat nach Kasane, wo Sie Ihr Camp aufbauen. Der Chobe Nationalpark ist für große Elefanten- und Büffelherden bekannt. Den Nachmittag verbringen Sie mit einer spannenden Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss.

21. Tag (F)

Chobe Nationalpark - Livingstone (90 km)

An diesem Morgen fahren Sie nach Livingstone in Sambia, wo die abenteuerliche Reise um ca. 12:00 Uhr am Flughafen Livingstone endet

merken teilen

Konnten wir Ihr Interesse wecken?

Timo Schwab +49-(0)89-63879895 Jetzt unverbindlich anfragen!
E-MAIL Reiseanfrage stellen Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.
mehr entdecken