kostenfrei Stornieren
Mann und Maedchen steigen in ein Wohnmobil ein, welches auf einer Wiese vor Baeumen steht
Mann und Maedchen steigen in ein Wohnmobil ein, welches auf einer Wiese vor Baeumen steht
Mann und Maedchen steigen in ein Wohnmobil ein, welches auf einer Wiese vor Baeumen steht
Mann und Maedchen steigen in ein Wohnmobil ein, welches auf einer Wiese vor Baeumen steht
Mann und Maedchen steigen in ein Wohnmobil ein, welches auf einer Wiese vor Baeumen steht

Familienurlaub mit dem Motorhome in Queensland

Insidertipps für Australien von Lothar Bartesch

Nach den sehr guten Erfahrungen in Westkanada vor zwei Jahren war für uns klar: Wir bereisen als Familie die Ostküste von Australien ebenfalls mit einem Motorhome. 

Das passende Gefährt für vier Erwachsene war schnell gefunden: Ein Apollo 6 Bett mit Automatik-Getriebe. Und für sorgenfreies Reisen natürlich nur mit All Inclusive-Versicherung! 

Für die Reise von Cairns nach Brisbane hatten wir 20 Tage Zeit. Das ist tendenziell wenig Zeit für die vielen Höhepunkte, die einen in diesem Teil Australiens erwarten. Das Rezept: Mut zur Lücke und Konzentration auf maximal acht bis neun Highlights. Meine Empfehlung ist daher bereits vor Reiseantritt die entsprechenden Campingplätze fix buchen. Das gibt der ganzen Reise eine Struktur und man läuft nicht Gefahr am Ende nur noch zu hetzen, um das Fahrzeug rechtzeitig abzugeben.

So haben wir z. B. am Anfang der Reise auf dem Cape Tribulation Camping zwei Nächte vorausgebucht und sind mit Sailaway ans Great Barrier Reef hinausgesegelt. Lage des Campingplatzes und Qualität des Schnorchelausfluges waren super! Dann haben wir zwei Nächte auf dem Big4 Beachcomber Coconut Holiday Park in South Mission Beach vorausgebucht und Strand und Kajaktour ausgiebig genossen. Die Whitsunday Islands haben wir ausgelassen und hatten als nächstes einen zwei Nächte-Stopp in Hervey Bay eingeplant. Hier hat uns das Whale Whatching mit Tasman Venture ein einmaliges Erlebnis beschert und auch die Tagestour auf Fraser Island mit Fraser Island Experience hatte einen sehr hohen Spaßfaktor! Dazwischen sind wir auf gut Glück gefahren und auch ohne Vorreservierungen immer gut untergekommen. Tipp: Weniger bekannte Orte anfahren, wie z.B. Bowen, Cape Palmerston, Yeppoon. Und startet man früh in den Tag, bieten auch die „Fahr-Tage“ genügend Zeit für Abstecher und Aktivitäten.


Habe ich Ihr Interesse geweckt?

Lothar Bartesch +41-(0)44-2988000 Jetzt unverbindlich anfragen!
E-MAIL Reiseanfrage stellen Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Stöbern, entdecken, planen: Reisebausteine für Ihre individuelle Traumreise!

Nichts mehr verpassen und 150,00 € Reiseguthaben sichern!*

Melden Sie sich jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie:

  • Exklusive Reiseangebote
  • Spannende Reiseberichte
  • Insider Tipps
  • … und vieles mehr!

* Nach dem Klicken auf den Button „Jetzt anmelden“ erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Sobald Sie diesen angeklickt haben, erhalten Sie die Informationen zum Gutschein.