kostenfrei Stornieren

Die Vielfalt Kretas entdecken

10 Tage Mietwagenreise ab / bis Heraklion

ab EUR 999,- p.P.*

Kreta ist nicht nur die südlichste der griechischen Inseln, sondern auch die größte. Sie überzeugt durch ihre Vielfältigkeit. Neben mondänen Badeorten findest Du abgelegene Bergdörfer und Ortschaften, die von ihrer Urtümlichkeit nichts eingebüßt haben. Erkunde mit dem Mietwagen die charmantesten Orte der Insel, historische Stätten, fruchtbare Hochebenen und die schönsten Badebuchten. Am Abend erwarten Dich einige handverlesene Hotels, die Deine griechische Auszeit unvergesslich machen!


Höhepunkte der Reise

  • Vielfältige Landschaften mit abenteuerlichen Schluchten
  • Pittoreske Dörfer und historische Städte
  • Antike Ausgrabungsstätten
  • Besuch eines Weingutes inklusive Führung und Weinprobe
  • Botanischer Garten bei Chania
  • Traumhafte Strände und Badebuchten

Jetzt anfragen!



Der Reiseverlauf

1. Tag

Ankunft in Heraklion - Katalagari (ca. 17 km)

Nach Deiner Ankunft am Flughafen von Heraklion übernimmst Du Deinen Mietwagen und fährst nach Katalagari, wo Du im Hotel eincheckst. Du kannst in Ruhe ankommen und die Atmosphäre auf dem Land genießen. Vielleicht lässt Du Dir etwas über die Kräuter im Garten erzählen. Falls Dir danach ist, lohnt sich auch die Fahrt nach Heraklion, der Hauptstadt Kretas. Im Herzen der Stadt, im Stadtteil Leontaria befindet sich der Morosini-Brunnen und der Markusdom. Im letzteren finden regelmäßig Veranstaltungen und Ausstellungen von einheimischen Künstlern statt. Vom Rathaus, der Loggia, empfehlen wir den Bummel über die Strasse des 15. August, die zum Hafen führt. Dort befindet sich die Basilika St. Titus. Auf der Mole kannst Du bis zum Kastell Kouloes laufen, einem Teil der Stadtmauer, die man umrunden kann.

Katalagari Country Suites o.ä.


2. Tag (F) 

Katalagari - Elounda (ca. 134 km)

Die Reise führt Dich Richtung Osten. Als ersten Stopp empfehlen wir einen Halt bei den Ausgrabungsstätten von Knossos, der wichtigsten antiken Sehenswürdigkeit Kretas mit dem Minos Palast. Am frühen Morgen ist es noch kühl und es sind noch nicht so viele Besucher dort, so kannst Du die ca. 8.000 Jahre alten Ruinen der Hauptstadt der Minoer in Ruhe besichtigen. Weiter fährst Du durch kleine Ortschaften durchs Hinterland ins Dikti Gebirge auf die Lassithi Hochebene, 800 m über dem Meeresspielgel. Auf einer 18 km langen Rundstraße kannst Du die Highlights dieses fruchtbaren Gebiets erkunden: die Windmühlen, die Lines (venizianisches Bewässerungssystem), kleinere Hochplateaus und die Lassithi Höhle von Psychro, eine Tropfsteinhöhle, in der Mythologie die Geburtsstätte von Zeus. Der Weg führt Dich wieder runter zum Meer. Vorbei an dem hübschen Städtchen Agios Nikolaos geht es entlang der Küste nach Elounda, Deinem heutigen Ziel.

Selena Hotel Elounda o.ä.


3. Tag (F)

Elounda - Agios Nikolaos - Kritsa - Elounda (ca. 40 km / 170 km) 

Erkunde heute den östlichen Teil Kretas. Agios Nikolaos ist ein hübsches kleines Städtchen mit einem kleinen Hafen und dem See Voulesmeni. Enge Gassen mit Bars, Restaurants und Geschäften laden zum Bummeln ein. Eine venezianische Festung thront über dem Golf von Mirabello. Wenn Du Lust auf eine Wanderung hast, so lohnt sich der Fahrt zur Richtis Schlucht bei Exo Mouliana (ca. 130 km). Auf insgesamt ca. 3 km und 350 Höhenmetern kletterst Du über Felsen und durch den Bach bis hin zum Meer und zurück (ca. 6h). Unterwegs gibt es Picknicktische für eine Pause und ein Highlight ist der erfrischende Wasserfall (hier wieder wenden: ca. 3h). Auf dem Rückweg kannst Du noch einen kurzen Stopp in Kritsa einplanen, einem Dorf, welches sich in den Berghang oberhalb von Agios Nikolaos schmiegt. Berühmt ist Kritsa für seine Häkel- und Webware, die hier in langer Tradition hergestellt werden. Die engen Gassen führen zum Dorfplatz, an dem sich Restaurants, aber auch echte Kafenions reihen. Etwa 3 km nördlich von Kritsa befindet sich die archäologische Stätte Lato, eine bedeutende Stadt in der klassisch-helenistischen Zeit.  Anschließend fährst Du zurück nach Elounda. Von hier aus hast Du freie Sicht auf die Insel Spinalonga, eine ehemalige Leprakolonie. Das Boot bringt Dich vom Hafen aus auf die Insel (optional). Du kannst Die Festung und die teils renovierten Häuser besichtigen.

Selena Hotel Elounda o.ä.


4. Tag (F)

Elounda - Kapetaniana (147 km)

Heute fährst Du Richtung Süden. Am Golf von Mirabello entlang und dann durch die Bergwelt nach Ierapatra, der viertgrößten Stadt Kretas. Abgelegene Dörfer, die ihren ursprünglichen Charme erhalten haben, fruchtbare Täler und Hochebenen säumen Deinen Weg bis hier. Ab Ierapatra gibt es ausladende Strände, die zu einem erfrischenden Bad im Meer einladen. Weiter westlich, beim kleinen Dorf Mythi im Hinterland, ist der Eingang in die Sarakina Schlucht, die Du auf einer Länge von 1,5 km durchwandern, kannst. Die Schlucht ist nur 3 bis 8 m breit und die Felsen thronen über 150 m hoch. Der Fluss Kryopotamos führt hier ganzjährig Wasser, so dass Du Dich hier wunderbar abkühlen kannst. Der Weg ist nicht ganz einfach: Über Felsen klettern, den Fluss auf Steinen überqueren, etwas Koordination und gutes Schuhwerk sind obligatorisch. Nach der Wanderung fährst Du weiter entlang der wilden und weniger dicht besiedelten Südküste.  Die Straße führt Dich vorbei an einsamen Stränden und den Ausläufern des Dikti-Gebirges bis zum Bergdorf Kapetaniana. Du übernachtest im Thalori Retreat mit seinen traditionell gebauten Häusern in ca. 700 m Höhe.

Thalori Retreat o.ä.


5. Tag (F)

Kapetaniana (ca. 84 km)

Wenn Du magst, dann leg einen Tag Pause ein. Entspanne am Pool oder wandere durch das Dorf Kapetaniana und die Umgebung oder fahre zu den Stränden der Südküsten. Ansonsten empfehlen wir einen Ausflug nach Matala, dem ehemaligen Hippiedorf. In den 60er und 70er Jahren lebten zahlreiche Hippies in den Höhlen, unter ihnen Bob Dylan Cat Stevens und Janis Joplin. Nach der Besichtigung der Wohnhöhlen (gegen Gebühr) kannst Du Dich an den herrlichen Stränden in und um Matala ins kühle Nass stürzen und Dich in einer der zahlreichen Tavernen stärken.

Thalori Retreat o.ä.


6. Tag (F)

Kapetaniana - Chania (ca. 200 km)

Nimm Abschied von der Südküste und fahre heute an die Westküste. Auf der fruchtbaren Tiefebene von Messara werden vor allem Oliven, aber auch anderes Gemüse, Obst und Getreide angebaut. Die antike Stadt Gortys mit den Ruinen der byzantinischen Basilika und die archäologischen Stätten Phaistos und Agia Triada liegen entlang der Strecke. Der Palmenstrand von Preveli ist berühmt und den kleinen Umweg wert.  Er liegt am Ausgang der imposanten Kourtaliotikos Schlucht. Hier kannst Du in der Schlucht wandern, Dich im Wasser abkühlen und im Restaurant kretanische Köstlichkeiten probieren. Anschließend fährst Du in den Norden nach Rethymnon und weiter nach Westen nach Chania. Erlebe die die Stadt in den Abendstunden.

Casa Delfino o.ä. 


7. Tag (F)

Chania (ca. 175 km)

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Genusses. Zuerst fährst Du ins Hinterland, in den botanischen Garten.  Ein Rundweg führt Dich durch den paradiesisch angelegten Park mit Blumen, Kräutern und Früchten. Tiere und stilvolle Accessoires fügen sich harmonisch in die Anlage ein. Der See eignet sich als Picknickplatz, aber auch das Restaurant im Garten ist empfehlenswert. Anschließend fährst Du weiter nach Alikambos, Hier im Weingut der Familie Dourakis, welches vor 50 Jahren gebaut wurde, nimmst Du an einer Führung mit anschließender Weinprobe und Snacks teil. Wenn Du Zeit und Lust hast, kannst Du anschließend auf die Astrikas Estate Biolea Olivenfarm fahren und dort an einer kostenlosen Führung teilnehmen. (montags geschlossen, gegen Voranmeldung im Internet).

Casa Delfino o.ä.


8. Tag (F)

Chania - Rethymnon (ca. 78 km)

Nimm Dir heute Vormittag noch einmal Zeit, durch die Straßen der Altstadt von Chania zu bummeln. Einen Frappé in einem der Kafenions am Hafen mit dem venezianischen Leuchtturm zu genießen und Dich in der Markthalle mit lokalen Köstlichkeiten einzudecken. Auf dem weiteren Weg lohnt ein Halt auf der Halbinsel Akrotiri mit dem in einem Olivenhain gelegenen Kloster Agia Triada. Dann verlässt Du die Region Chania und fährst nach Rethymnon. Auf der Straße mit Blick auf die Bucht von Souda empfehlen wir den Besuch der antiken Stätte von Aptera. Im romantischen Städtchen Rethymnon mit osmanischer und venezianischer Prägung, kannst Du durch die Gassen der Altstadt schlendern und den malerischen Hafen entdecken. Deine Unterkunft für heute liegt etwas im Hinterland und ist der ideale Rückzugsort, um die Seele baumeln zu lassen.

Kapsaliana Village Hotel o.ä.


9. Tag (F)

Rethymnon - Katalagari (ca. 117 km)

Unterwegs zu Deinem Ausgangspunkt Heraklion fährst Du in das Dorf Margarites, ein Töpferdorf und das Bergdorf Melidoni, welches auf einer kleinen Hochebene gelegen ist. Hier befindet sich auch eine sehenswerte Höhle. Die Straße in Richtung Anogia führt Dich in das Dorf Axos, das am Fuße des Berges Ida liegt. Das Bergdorf Anogia ist berühmt für den besonderen Akzent seiner Einwohner, köstliche Eiscreme und lokale Backwaren wie z.B. Bougatsa! Weiter geht die Fahrt zur archäologischen Stätte von Tylissos, bevor Du nach Heraklion, bzw. Katalagari fährst, wo Du den Abend in Ruhe ausklingen lassen kannst.

Katalagari Country Suites o.ä.


10. Tag (F)

Abreise aus Heraklion (ca. 17 km)

Heute heißt es Abschied nehmen von Kreta. Du fährst zurück nach Heraklion zum Flughafen, wo Du den Mietwagen abgibst und Deinen Heimflug antrittst.

Leistungen Deiner Reise

Inklusivleistungen

  • 2 Übernachtungen in Hotels der 3-Sterne Kategorie (lokaler Standard)
  • 7 Übernachtungen in Hotels der 4-Sterne Kategorie (lokaler Standard)
  • 9x Frühstück
  • 9 Tage Mietwagen Fiat Punto o.ä. mit unbegrenzten Freikilometern und einer Standardversicherung
  • Programm und Verpflegung gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintritte gemäß Reiseverlauf (Botanischer Garten in Chania, Dourakis Winery mit kleiner Weinprobe)

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • An-/Abreise nach Heraklion
  • Optionale Aktivitäten und persönliche Ausgaben
  • Weitere Verpflegung
  • Getränke
  • Weitere Eintrittsgebühren
  • Parkplatzgebühren
  • Benzin sowie Zusatzkosten der Fahrzeugmiete (optional GPS: EUR 10/Tag, Kindersitz: EUR 3/Tag, Zusatzfahrer: EUR 3/Tag)
  • Kartenmaterial
  • Trinkgelder

Jetzt anfragen!


Abfahrtstermine: 

Täglich


Hinweise:

Das Mindestalter für die Anmietung des Fahrzeuges liegt bei 23 Jahre, der Fahrer muss mindestens ein Jahr im Besitz eines gültigen Führerscheins sein. Bei Fahrzeugannahme müssen Führerschein und Personalausweis vorgelegt werden. Der Mietvertrag wird direkt zwischen dem Reisenden und der Autovermietung abgeschlossen. Sie unterschreiben vor Ort vor Übernahme Ihres Mietwagens noch einmal die ausführlichen Mietbedingungen des Anbieters, diese sind maßgeblich für Ihr Mietverhältnis vor Ort.

Die ausführlichen Mietbedingungen findest Du hier.

Gültig ab sofort für Reisen vom 01.07.2021 bis zum 31.10.2021.

Vorbehaltlich Änderungen


ab EUR 999,-* pro Person**

*gültig für zwei Personen im DZ

**ab Preis gültig am 10.10.21

Nichts mehr verpassen und 150,00 € Reiseguthaben sichern!*

Melden Sie sich jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie:

  • Exklusive Reiseangebote
  • Spannende Reiseberichte
  • Insider Tipps
  • … und vieles mehr!

* Nach dem Klicken auf den Button „Jetzt anmelden“ erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Sobald Sie diesen angeklickt haben, erhalten Sie die Informationen zum Gutschein.