Meine Highlights auf Rangiroa

Wer Französisch Polynesien bereist, sollte sich nicht nur auf die Gesellschaftsinseln wie Bora Bora oder Moorea beschränken. Die Vielfalt und Schönheit dieses wunderbaren Flecken Erde offenbart sich vor allem dem, der zum Beispiel auch Taha’a, Huahine oder die Tuamotu-Atolle Tikehau und Rangiroa bereist. Keine Frage des Reisebudgets, sondern hauptsächlich der richtigen Reiseplanung.

Auf Rangiroa, dem größten Atoll des Tuamotu-Archipels sollte man Folgendes auf keinen Fall verpassen:

  1. Die Inseln Avatoru und Tiputa gemütlich mit dem Fahrrad erkunden und im Snack Puna fangfrischen Fisch oder Meeresfrüchte essen.
  2. Delfin-, Schnorchel- oder Tauchausflug am Tiputa-Pass.
  3. Einen Tagesausflug mit dem Katamaran nach Reef Island (Überwasser-Korallen!), zur Île de Sables Roses oder zur Blauen Lagune.
  4. Ein Abendessen bei Sophie & Patrick im Te Mao - frische Zutaten, feine französische Weine und entspannte Atmosphäre.
  5. Kein Witz sondern Must Have: Weißwein oder Rosé aus Rangiroa - nur bedingt wegen des Geschmacks, aber unbedingt wegen seiner Originalität!
  6. Fareirei Haga - ein echtes polynesisches Kultur- & Sportfest im September - polynesische Lebensfreude pur.

In diesem Sinne: MAEVA – Willkommen auf Rangiroa!

cta.ctp / CTA => teaser256
multipage
Ende multipage

Reise ins Besondere

Deine Träume und Deine Sehnsüchte sind unser Antrieb. Wir verwandeln sie für Dich in einmalige Erlebnisse und unvergessliche Erinnerungen.
alle Angebote

Bist Du bereit für Deine individuelle Traumreise?

Wann und mit wem willst Du reisen?


Wir bitten Dich die mit einem * gekennzeichneten Felder gewissenhaft auszufüllen. Vielen Dank!

magazin.ctp / Magazin => teaser4

Weiterstöbern im Französisch Polynesien Magazin

zum Magazin