Tobago - alles, nur nicht gewöhnlich

Tobago - das Juwel der Karibik

Das Tropenparadies für Abenteurer und Naturliebhaber!

Tobago, der wahrgewordene Traum von einem Tropenparadies in der Karibik! Gerade einmal 10 Flugstunden von Deutschland entfernt erwarten Sie von Palmen gesäumte Traumstrände, eine farbenfrohe Unterwasserwelt, ein artenreicher Regenwald im Hinterland, natürlich das entspannte karibische Lebensgefühl und Sonnenschein das ganze Jahr! Hier erhalten Sie einen Einblick in die Vielfalt, welche die kleine, vom Massentourismus verschont gebliebene Insel zu bieten hat. Begleiten Sie uns und lassen Sie sich inspirieren - von einem wahren Juwel in der Karibik. 

Tobago ist das Juwel der Karibik und ein Mekka für Reisende auf der Suche nach einem einzigartigen Tropenparadies mit einsamen Stränden, warmem, sonnigem Wetter und einer authentischen karibischen Lebenskultur. 

Es heißt, der Schriftsteller Daniel Defoe sei von der kleinen Antilleninsel inspiriert worden, als er seinen berühmten Roman „Robinson Crusoe“ schrieb.

Das ist – ähnlich wie die Entdeckung durch Christoph Kolumbus – nicht wirklich überliefert. Aber, dass man hier den Lebensstil des „Liming“ erfunden hat, schon: Bei einem Drink am Strand aufs Meer schauen, mit Freunden ein Schwätzchen halten und die Zeit verstreichen lassen – so genießt man auf Tobago das Leben!

Dies zu tun, ist nicht schwer bei einem Klima, das rund ums Jahr ausgeglichene 27 – 30° Celsius hat, keine Hurrikan-Gefahr kennt (da außerhalb der Zone) und sich selbst im badewasserwarmen Meer fortsetzt. Wer auf die Insel kommt (Condor fliegt wöchentlich ab Frankfurt), kann gar nicht anders, als sich sofort zu entspannen – selbst, wenn man nur für eine Woche reist.

Es geht aber auch anders: Tobago ist besonders beliebt bei Abenteuerlustigen, Naturliebhabern und bei all denjenigen, die neben dem entspannten Lebensstil der Karibik ihren Urlaub auch aktiv gestalten möchten.

Zu Wasser und zu Lande bietet die Insel so viele Erlebnisse, dass sie für einen reinen Badeurlaub eigentlich zu schade wäre.

Auf gerade einmal 300 km² (Tobago passt locker in den Bodensee!) tropischer Landschaft verteilen sich über 230 Vogel- und unzählige Schmetterlingsarten. Davon sollten Sie während Ihrer Reise einige sehen.

Erkunden Sie das Main Ridge Forest Reserve, den ältesten, geschützten Regenwald in der westlichen Welt, oder auch Little Tobago, eine kleine Insel an der Nordostküste. Allein schon an diesen Orten wartet die Vogelwelt mit großartigen Eindrücken auf Sie. Das Ganze immer gemütlich – ganz nach Art des Liming.

Für atemberaubende Wasseraktivitäten bietet Tobago alle Zutaten eines Karibikparadieses: warmes, klares Wasser, einsame Buchten, fantastische Schnorchel-Reviere und spektakuläre Korallen. Jeder kommt hier auf seine Kosten: erfahrene Taucher, Aktivurlauber, die Kite-/Windsurfing oder SUP lieben, unternehmungslustige Schnorchler und auch die, die die einzigartige Unterwasserwelt gemütlich vom Glasbodenboot oder Katamaran aus erleben möchten. Wie wäre es mit einer nächtlichen Kajaktour, um das faszinierende Phänomen der Biolumineszenz zu sehen? Das Meer im Disco-Glanz!

Die Insel ist aber auch eine Schatzkiste voller Kultur und Genüsse. Besuchen Sie historische Forts und Ruinen, feiern Sie mit den Einheimischen bei großen und kleinen Festivals, genießen Sie die leckere Inselküche und vergessen Sie nicht das Motto: Liming!

Wir laden Sie ein, die unberührte, reine und unentdeckte Insel Tobago kennenzulernen!

weiterlesen

Barefoot Paradise

Sonne. Strand. Und ganz viel Meer!

Das Tropenparadies Tobago strotzt wahrhaftig vor pittoresken Traumständen, die nur darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden! Weißer Sandstrand gesäumt von schattenspendenden Palmen, idyllische Strohhütten und türkisblaues Wasser soweit das Auge reicht, machen Tobago zu einer wahren Perle der Karibik. Genießen Sie die Ruhe der Englishman’s Bay oder wagen Sie ein Bad im legendenumwobenen Nylon Pool. Für den nötigen Adrenalinschub sorgen die vielen Wassersportaktivitäten, denen Sie hier nachgehen können. Wie wäre es mit Surfen am Mount Irvine Beach oder Schnorcheln am ehemaligen Seeräuberversteck Pirate’s Bay?

Der Strand von Pigeon Point ist mittlerweile ein echtes Wahrzeichen der Insel geworden und zählt nicht ohne Grund zu den schönsten Stränden der Karibik. Malerischer weißer Sand und ruhiges, glasklares Wasser lassen ihn wirken wie aus dem Bilderbuch. So wundert es nicht, dass dieser Strand am Buccoo-Riff schon das Motiv zahlreicher Musikvideos und Modeaufnahmen war. Der Pigeon Point Beach ragt bis in die Bon Accord Lagoon, die einen wunderbaren Blick auf die unbewohnte Landzunge No Man’s Land freigibt. Ein ganz besonderes Erlebnis wird Ihnen nachts an dieser Lagune geboten. Mit einem Stand-Up-Paddelboard oder einem Kajak können Sie bei einer Biolumineszenz-Tour das unwirkliche Naturphänomen des leuchtenden Planktons bestaunen. Die fluoreszierenden Organismen lassen das Wasser bei abnehmendem und zunehmendem Mond in einem hellen, mystischen Licht erstrahlen. Ebenso wie die Bon Accord Lagoon befindet sich auch der sagenumwobene Nylon Pool am Buccoo-Riff. Diese so von Prinzessin Margaret benannte natürliche Sandbank soll der Legende nach Paaren nach einem Kuss unter Wasser eine lange und glückliche Ehe bescheren. Außerdem werden dem Ort die Kräfte eines Jungbrunnens nachgesagt. So soll man sich nach einem erfrischenden Bad im türkisblauen Wasser des Nylon Pools gleich zehn Jahre jünger fühlen. 

Auf keinen Fall entgehen lassen sollten Sie sich die märchenhaften Strände der Pirate’s Bay und der Englishman’s Bay. Beide eignen sich hervorragend zum Schnorcheln und werden dank ihrer ruhigen, abgelegenen Lage sehr gerne auch von Einheimischen besucht. Ebenso beliebt unter den „Tobagonians“ sind die Store- und Castara-Buchten. Dank des dort verkauften Kunsthandwerks und der jährlich stattfindenden Strandfeste können Sie tiefer in die lebhafte Kultur Tobagos eintauchen. Ein magischer Anziehungspunkt für Surfer ist der Mount Irvine Beach. Dieser gilt als einer der besten Surfspots der Karibik. Auch Tauchern wird auf Tobago einiges geboten: Prachtvolle Korallengärten wie der Japanese Garden und dutzende Schiffswracks zählen zu den rund 40 fantastischen Tauchspots der Insel.

Insel für Entdecker

Regenwald. Wasserfälle. Und ein Paradies für Vögel!

Erleben Sie die vielfältige und artenreiche Natur Tobagos! Die Karibikinsel wurde bereits als eine der besten Ökotourismus-Destinationen ausgezeichnet und bietet Ihnen eine unglaubliche reiche und unberührte Flora und Fauna. Hunderte Tierarten nennen die Regenwälder, Mangroven, Strände und Korallenriffe der Insel ihre Heimat. Egal ob Sie bei einer Wanderung den tropischen Regenwald entdecken oder die Vogelvielfalt Little Tobagos bestaunen möchten, hier finden Sie genau die richtige Aktivität, um Ihren Entdeckergeist zu wecken. 

Das älteste Naturschutzgebiet der westlichen Welt finden Sie mit der „Main Ridge Forest Reserve and Creation Site” auf Tobago. Bereits 1776 wurde der üppige Regenwald der Insel als äußerst schützenswert betrachtet und so können Sie noch heute die beeindruckende Biodiversität des Waldes bestaunen. Der Regenwald erstreckt sich quer über das Zentrum der Insel und kann über den Gilpin Trail erwandert werden. Der Wanderweg ist einfach über eine wenig frequentierte Straße zu erreichen, die Sie entlang imposanter Bambushaine und dichten Waldes von Parlatuvier im Norden bis Roxborough im Süden bringt. Eine Vielzahl weiterer Wanderwege führt Sie durch die malerische Hügellandschaft bis hin zu den traumhaften Buchten der Karibikinsel. Paradiesische Wasserfälle wie der Argyle Wasserfall laden zu Erkundungen ein. Wie wäre es mit einer Wanderung zum Flagstaff Hill Aussichtspunkt oder dem Speyside Lookout? Beide Aussichtspunkte belohnen Ihre Wanderung mit einem atemberaubenden Blick über Buchten, Regenwälder und die umliegenden Inseln St. Giles, Little Tobago und Goat Island. Ziehen Sie sich die Wanderschuhe an und erkunden Sie die abwechslungsreiche Landschaft Tobagos! 

Tobago ist wahrhaftig ein Paradies für Vogelliebhaber. Mehr als 230 verschiedene Vogelarten können hier beobachtet werden. Besonders empfehlenswert für alle Hobbyornithologen ist die Insel Little Tobago. Diese kleine Insel an der Nordostküste Tobagos trägt den Spitznamen „Bird of Paradise Island“, da die Insel Anfang des 20. Jahrhunderts von Sir William Ingham vorübergehend mit dutzenden Paradiesvögeln aus Neuguinea besiedelt wurde. Aber nicht nur an Land wird Ihnen auf Tobago eine große Artenvielfalt geboten. Auch die bunte Unterwasserwelt der Karibikinsel ist reich bevölkert. Prachtvolle Korallengärten und tropische Fische warten nur darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Besonders gut dafür eignen sich Schnorchel- und Tauchausflüge, aber auch eine Fahrt mit einem Glasbodenboot erlaubt Ihnen eine fantastische Einsicht in die Tiefen des Meeres. Die Strände Turtle Beach, Grafton Bay und Stone Haven Bay versprechen ein ganz besonderes Naturerlebnis. Jahr für Jahr gehen dort die seltenen Lederschildkröten an Land und vergraben ihre Eier zum Brüten im Sand. Durch die Einstrahlung der warmen Karibiksonne schlüpfen die kleinen Schildkröten bereits nach sieben Wochen und begeben sich dann blitzschnell ins Meer. Dieses faszinierende Naturschauspiel genießen Sie am besten bei einem geführten Ausflug mit einem Guide.

Lebensfreude pur!

Calypso. Steelpan. Und die karibische Küche.

Es sind nicht nur die traumhaften Strände und der ursprüngliche Regenwald, welche die Karibikinsel Tobago zu einem besonderen Urlaubsziel werden lassen. Es sind auch die Menschen, die diesem kleinen Eiland dieses typisch karibische Antlitz verleihen. Tobago ist zudem voll mit kulturellen und kulinarischen Hochgenüssen. Die wechselvolle Geschichte und die unterschiedlichen ethnischen Wurzeln der Menschen, vor allem aus Afrika, haben Kultur und Essen beeinflusst und zu einem Kaleidoskop der Extraklasse gedeihen lassen. 

Die Lebensfreude der Bewohner Tobagos  spiegelt sich in der Musik und in den regelmäßig stattfindenden Festen wider. Das bekannteste Kulturevent ist, wie sollte es auch anders im karibischen Raum sein, der Karneval, der vier Tage vor Aschermittwoch ausgiebig gefeiert wird. Das kurioseste Ereignis hingegen ist das seit Mitte der 1920er Jahre bestehende Ziegen- und Krabbenrennen, das am Dienstag nach Ostern in Buccoo abgehalten wird. Beim Ziegenrennen ist nicht nur die Geschwindigkeit der eigens für dieses Rennen gezüchteten Tiere wichtig, sondern auch die des ‚Jockeys‘. Denn dieser hält das Tier an der Leine und muss neben ihm herlaufen. Um die Traditionen zu wahren, findet seit 1987 das Tobago Heritage Festival statt, das ab Mitte Juli rund drei Wochen lang gefeiert wird und sicherlich das kulturelle Highlight des Jahres ist[ Ein wöchentliches Event ist die ‚Sunday School‘ in Buccoo, ein ungezwungenes Get-together mit kreolischem Essen und karibischen Drinks. Natürlich darf auch eine Steelpan Band nicht fehlen, denn die Steelpan ist das beliebteste Instrument auf der Insel. Tanzen können Sie die ganze Nacht bis zum Sonnenaufgang zu Klängen von Calypso, Soca, Rapso und Parang.

Vielfältig wie die Musik präsentiert sich die Küche Tobagos. Die Inselküche bietet Köstlichkeiten aus verschiedenen Teilen der Welt an und kann zusätzlich mit fangfrischem Seafood oder auch Schokolade aus regionalem Anbau punkten. Es gibt einige Restaurants auf Tobago, die es verstehen, Gäste auf einem genussvollen Niveau zu verwöhnen, ohne die karibische Leichtigkeit zu vernachlässigen. Frische lokale Produkte sind dabei Trumpf – zum Beispiel im legendären Jemma’s Treehouse in Speyside. Der Name ist Programm: Das Lokal wurde in einen Baum direkt am Strand gebaut und Einheimische und Touristen strömen gern in den kleinen Ort, um die bodenständige und leckere Küche zu genießen. Und erst den Ausblick! Oder probieren Sie doch einfach mal die Küche des Blue Crab in Scarborough, das zu den besten Restaurants der Insel zählt.

5 Gründe, um nach Tobago zu reisen

1. Wahres Karibikfeeling

Es erwartet Sie nichts weniger als die Karibik in einer ihrer schönsten Ausprägungen! Die Lebensfreude der Bevölkerung, schöne Strände wie der von Palmen gesäumte Pigeon Point, pittoreske Buchten wie die Pirates’s Bay sowie eine farbenfrohe Unterwasserwelt - das ist Karibik zum Wohlfühlen! Zudem ist Tobago unverfälscht, denn sie ist eine der wenigen Karibikinseln, die vom Massentourismus verschont geblieben sind.

2. Perfektes Klima

Ein ganzjährig ausgeglichenes Wetter und eine privilegierte Lage außerhalb des Hurrikan-Gürtels sind weitere unschlagbare Pluspunkte. Mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 28°C und nur geringen Schwankungen (die Regenzeit mit heftigen, aber kurzen Schauern ist von Juni bis Dezember) sowie Wassertemperaturen zwischen 25°C und 28°C, ist Tobago geradezu die perfekte Badedestination.

3. Faszinierende Vielfalt

Von Traumstränden und artenreichen Unterwasserwelten bis hin zu dichtem Regenwald mit einer tropischen Vegetation, Wasserfällen und einer bunten Vogelwelt mit über 230 Arten reicht die Bandbreite der unberührten Natur. Das Spektrum der Aktivitäten an Land und im Wasser ist ebenso üppig. Langeweile kommt bei Wanderungen, Reitausflügen, Mountainbiking und Golfen oder auch Kiten, Surfen, Stand-Up-Paddling und Tauchen sicherlich nicht auf. 

4. Kultur & Küche

Festivals, wie Karneval, auf denen sich die Lebensfreude der Bevölkerung widerspiegelt, eine Küche, welche die karibische Seele verkörpert (natürlich mit ganz viel Seafood, aber auch mit französisch-kreolischen Einflüssen), lokal angebauter Kakao und regional produzierter Rum sowie die typischen karibischen Rhythmen von Calypso, Soca oder Rapso - erleben Sie die Karibik in ihren schönsten Nuancen!

5. Reisen auf die angenehme Art

Wöchentliche Flüge mit der Condor nach Tobago (Flugzeit ca. 10 Stunden) und Englisch als Amtssprache sind beste Voraussetzungen für einen entspannten Urlaub. Auch die Auswahl an Hotels ist überzeugend und auf eindrucksvoll hohem Niveau. So können Sie zwischen komfortablen Strandhotels, persönlich geführten Boutique-Hotels und einfachen Gästehäusern wählen.

Unsere Top-Tipps für Tobago

Nylon Beach / No Man’s Land

Unternehmen Sie einen Ausflug zum Buccoo Reef und dem No Man’s Land. Bereits während der Fahrt vom Pigeon Point zum Buccoo Reef erhält man dank des Glasbodens im Boot einen Einblick in die Unterwasserwelt des Riffs. Nächster Halt ist der sagenumwobene Nylon Pool. Dieser „Pool“ ist eine natürliche Sandbank im Riff, deren seichtes, türkisfarbenes Wasser geradezu zum Schwimmen einlädt. Der Legende nach soll der Nylon Pool eine verjüngende Wirkung auf seine Badegäste haben. Zum Abschluss der Exkursion geht es auf die Landzunge No Man’s Land, wo Sie umgeben von unberührter Natur ein leckeres Barbecue am Strand genießen können.

Adventure Farm and Nature Reserve

Erleben Sie die faszinierende Vogelwelt hautnah bei einem Besuch der Adventure Farm and Nature Reserve. Ein wahrer Enthusiast hat hier ein wirkliches Paradies geschaffen, das die Vogelwelt zu schätzen weiß - sobald die kleine Glocke geläutet wird, schwirren unzählige Kolibris heran und fallen über die mit Zuckerwasser gefüllten Tränken her. Dazu gesellen sich farbenprächtige Motmots, leuchtendblaue Tangare, Sperlingspapageien und viele mehr. Ein unvergessliches Erlebnis, auch wenn man kein Ornithologe ist! Wer das Paradies länger erleben will, kann in einer der beiden liebevoll in den Regenwald integrierten Hütten übernachten und mit den Vogelnachbarn aufstehen und zu Bett gehen.

Wind - und Kitesurfing

Der meistfotografierte Strand auf Tobago ist auch ein idealer Spot für Windsurfer und Kitesurfer. Am Pigeon Point kann man von Dezember bis April unter idealen Bedingungen (stetige, nicht zu starke Winde, flaches, warmes Wasser) diese aufregenden Sportarten kennenlernen. Auch Stand up Paddler und Schnochler sind in dem weitläufigen Revier, das von einem Korallenriff eingerahmt wird, gut aufgehoben. Es gibt keine nennenswerten Strömungen und man kann durch das klare Wasser immer den Boden sehen. Ein Geheimtipp für Profis ist die Rockly Bay auf der Atlantikseite, hier weht fast immer eine steife Brise und der kilometerlange Strand ist bis zum Magdalena Grand Hotel fast unberührt.

Lederschildkröten

Tobago besitzt eine faszinierende Flora und Fauna und ist zusammen mit Trinidad Heimat der weltweit drittgrößten Population von Lederschildkröten. Vom März bis September macht der Turtle Beach seinem Namen alle Ehre und lädt zum Beobachten dieser eindrucksvollen Tiere ein. Die ausgewachsenen Weibchen haben ein Gewicht von bis zu 800 kg und können über 2 Meter lang werden. Meistens kommen sie bei Dunkelheit an den Strand, um mühsam ihre Nester zu graben, in die sie 50 - 100 Eier legen. Dieser Vorgang kann bis zu 2 Stunden dauern. Nach 55 - 56 Tagen schlüpfen die Jungtiere und machen sich sofort auf den gefahrvollen Weg ins Meer. Wer einmal aus nächster Nähe miterlebt hat, wie die Schildkröten unter Stöhnen und Ächzen ihrem Urinstinkt folgen, wird dieses emotionale Erlebnis niemals vergessen. Da diese Tierart auch auf Tobago geschützt ist, sollten Beobachtungstouren nur mit erfahrenen Guides gebucht werden.

Condor – Ihr Flugpartner nach Tobago

Damit Ihrer Reise in dieses tropische Paradies nichts mehr im Wege steht, bringt Sie Condor ganz bequem dort hin. Ganzjährig bietet Ihnen die Airline jeden Dienstag einen Direktflug von Frankfurt am Main aus an. Condor ist die einzige Airline im deutschsprachigen Raum, die Sie nonstop nach Tobago fliegt. Auf dem Flug bietet Ihnen die Boeing 767 mit moderner Kabinenausstattung, Dreiklassenkonfiguration und persönlichen In-Seat Monitoren in allen Klassen großen Komfort und beste Bordunterhaltung. Nach nur zehn Stunden Flugzeit landen Sie auf dem internationalen Flughafen Crown Point im Süden Tobagos und können Ihren Urlaub auf dieser Perle der Karibik beginnen.

Unsere handverlesenen Angebote!