Atemberaubendes Altiplano

4 Tage ab / bis Arica
ab € 897,00

Die Hochebene des Altiplano reicht bis in den Norden Chiles und entfaltet eine faszinierende Schönheit. Entdecken Sie bei dieser Kurzreise Täler, kleine Kolonialdörfer und weitläufige Andenplateaus. Ein Höhepunkt ist sicherlich der Lauca Nationalpark mit seiner vielfältigen Tierwelt, dem freistehenden Bilderbuchvulkan Parinacota und dem Lago Chungará, einem der höchstgelegenen Seen der Welt.

1. Tag

Arica (50 km)

Am Flughafen Arica werden Sie von einem Mitarbeiter unserer Partneragentur empfangen und zu Ihrem Hotel in Arica gebracht. Am Nachmittag erkunden Sie die Stadt und fahren anschließend in das Azapa-Tal, wo Sie das archäologische Museum Miguel de Azapa mit seinen pre-inkaischen Reliquien besuchen.

Diego del Almagro o.ä.

2. Tag (FMA)

Arica - Putre (140 km)

Am Morgen durchqueren Sie das Lluta-Tal und machen einen Stopp in Poconchile, wo Sie die Kirche von San Gerónimo besuchen. Im Gebiet der Cardones-Schlucht werfen Sie einen Blick auf die Riesenkakteen, die hier überall verstreut wachsen. Nach einem Abstecher zur Festung Pukara de Copaquilla geht es in das kleine Dorf Socoroma, wo das Aymara-Volk beheimatet ist, und weiter nach Putre.

Hotel Qantati o.ä.

3. Tag (FM)

Putre - Arica (320 km)

Heute erwartet Sie mit dem Besuch des Lauca Nationalparks ein weiterer Höhepunkt. Vielleicht treffen Sie auf Vicuñas, Alpacas, Ñandus oder auch Andenflamingos. Anschließend fahren Sie in das Dorf Parinacota mit seiner Kirche aus dem 17. Jahrhundert und einem der höchstgelegenen Seen der Welt, dem Chungará-See auf 4.520 m Höhe. Am Nachmittag erreichen Sie wieder Arica.

Diego del Almagro o.ä.

4. Tag (F)

Arica (20 km)

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen, wo Ihre Reise endet.

merken teilen

Konnten wir Ihr Interesse wecken?

Danica Bukinac +49-(0)651-96680-8050 Jetzt unverbindlich anfragen!
E-MAIL Reiseanfrage stellen Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.