Das Beste von Ecuador

15 Tage ab Quito bis Guayaquil
ab € 5.122,00

Bei dieser Rundreise erleben Sie die ganze Vielfalt des südamerikanischen Landes in seiner schönsten Form. Entdecken Sie die Einzigartigkeit des Regenwaldes, die historische Altstadt Quitos mit den berühmten Goldkirchen, die legendäre Straße der Vulkane mit dem Cotopaxi und dem Chimborazo sowie zum Abschluss ein Inselhüpfen auf dem Galápagos-Archipel mit seiner farbenprächtigen Tierwelt.

1. Tag

Tumbaco

Nach Ankunft am Mariscal Sucre Flughafen in Quito werden Sie von einem Mitarbeiter unserer Partneragentur in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel in der Nähe des Flughafens gefahren.

Hotel Wyndham o.ä.

2. Tag (FMA)

Tumbaco - Regenwald

Am Vormittag fahren Sie ein kurzes Stück zurück zum Flughafen und fliegen über die Ostkordillere der Anden nach Coca. Nach einer etwa zweistündigen Fahrt mit dem Motorkanu auf dem Napo Fluss erreichen Sie das private Schutzgebiet der Sacha Lodge. Von hier aus gehen Sie 30 min zu Fuß durch tropischen Regenwald bis zu dem Pilchicocha-See, wo Einheimische in kleinen Ruderkanus auf Sie warten, um Sie zur Lodge überzusetzen. Am Nachmittag besuchen Sie das Schmetterlingshaus und abends unternehmen Sie einen Nachtspaziergang durch den Regenwald.

Sacha Lodge

3. Tag (FMA)

Regenwald

Früh am Morgen starten Sie zum Wipfelpfad, eine von drei Türmen stabilisierte, feste Hängebrücke über dem Dach des Regenwaldes. Die Hängebrücke befindet sich auf 36 m Höhe, ist 275 m lang und bietet Ihnen eine spektakuläre Sicht über den Regenwald und auf die in den Wipfeln lebenden vielfarbigen Vogelarten. Am Nachmittag brechen Sie zu einer Wanderung auf dem „Pantano“-Pfad auf, wobei Ihnen Ihr indigener Naturkundeführer Heil- und Nutzpflanzen entlang des Weges erklärt.

Sacha Lodge

4. Tag (FMA)

Regenwald

Am Morgen starten Sie zu einer weiteren Wanderung und zu einer Kanufahrt durch diese Sumpflandschaft, in der Anacondas, Kaimane und Wasserschweine leben. Nach dem Mittagessen können Sie sich im Piranhafischen probieren, bevor es am Nachmittag geräuschlos mit dem Kanu durch den überschwemmten Igapó-Regenwald geht. Sie erleben nach der Fahrt und wenigen Schritten den Holzturm von Sacha, der über 40 m in die Krone eines Kapokbaumes hinein reicht.

Sacha Lodge

5. Tag (FM)

Regenwald - Quito

Sie kehren mit dem Motorkanu auf dem Napo Fluss nach Coca zurück, bevor es mit dem Flugzeug wieder nach Quito geht. Nach dem Transfer in das Hotel inmitten der Altstadt steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung.

Casona de la Ronda o.ä.

6. Tag (FM)

Quito

Auf einem geführten Stadtrundgang erkunden Sie die historische Altstadt in einer der schönsten Hauptstädte Südamerikas. Die Stadt wurde 1978 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Entdecken Sie den Regierungspalast oder auch die Kirche „La Compañía de Jesús“, die über und über mit Blattgold verziert ist. Anschließend fahren Sie zum Monument von „Mitad del Mundo“, das auf der Äquatorlinie, etwa 15 km nördlich der Stadt, gebaut wurde.

Casona de la Ronda o.ä.

7. Tag (FM)

Quito - Cotopaxi Nationalpark - Lasso (150 km)

Sie verlassen Quito auf der Panamericana in Richtung Süden und unternehmen eine Exkursion in den Cotopaxi Nationalpark. Genießen Sie bei klarer Sicht den beeindruckenden Kegel des Cotopaxi, mit 5.897 m einer der höchsten aktiven Vulkane der Erde. Wenn die Wetterkonditionen es zulassen, können Sie zu Fuß bis zur Basisstation auf 4.800 m aufsteigen. Als Alternative bietet sich ein kurzer Spaziergang am Rand des Limpiopungo Sees an.

Hacienda La Cienaga o.ä.

8. Tag (F)

Lasso - Quilotoa - Lasso (200 km)

Heute erwartet Sie ein Tagesausflug durch eine der schönsten Kulturlandschaften der ecuadorianischen Anden. Ziel ist der türkisfarbige Kratersee Quilotoa. Die Weiterfahrt führt Sie nach Chugchilán, einem kleinen verschlafenen Dorf in den Ost-Anden, bevor Sie wieder Ihre Unterkunft nahe Lasso erreichen.

Hacienda La Cienaga o.ä.

9. Tag (FM)

Lasso - Chimborazo - Riobamba

(260 km)

Mit dem Besuch des Chimborazo steht ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm. Der Chimborazo ist mit 6.310 m der höchste Vulkan Ecuadors und die Heimat der scheuen Vikunjas, die mit ein wenig Glück an der Westseite des Massivs beobachtet werden können.

Hacienda Abraspungo o.ä.

10. Tag (F)

Riobamba - Quito (185 km)

Am Vormittag verlassen Sie Riobamba und fahren zurück nach Quito, wo Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung steht.

Casona de la Ronda o.ä.

11. Tag (FM)

Quito - Galápagos

Am Morgen fliegen Sie von Quito nach Baltra, wo Sie von Ihrem Reiseführer empfangen werden. Sie überqueren mit der Fähre (ca. 10 Minuten) den Itabaca Kanal, der die Inseln Baltra und Santa Cruz trennt, und erreichen nach einer kurzen Fahrt quer über die Insel eine Farm, um dort Mittag zu essen. Anschließend erkunden Sie das Hochland von Santa Cruz: Streifen Sie durch den „Scalesien“ und „Guayabillo“-Wald, wo Sie den Rubintyrann sowie verschiedene Arten von Darwinfinken beobachten können. Danach begeben Sie sich zu einem Schutzgebiet für Riesenschildkröten und machen sich auf die Suche nach einigen der hier wild lebenden Exemplare. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel in der Bucht von Puerto Ayora.

Angermeyer Waterfront Inn o.ä.

12. - 14. Tag (3xF, 2xM)

Galápagos Inseln

An den nächsten beiden Tagen fahren Sie mit einem Schiff auf eine der unbewohnten Nachbarinseln. Jede Insel bietet eine eigene Flora und Fauna. Bei diesen Tagesausflügen haben Sie auch die Möglichkeit, die reiche Unterwasserwelt beim Schnorcheln zu erkunden. Diese Ausflüge finden in internationalen Gruppen zusammen mit einem zertifizierten Naturkundeführer statt. Je nach Wochentag stehen Seymour Nord, Batholomew, Santa Fé oder Plazas auf dem Programm. Am letzten Tag begeben Sie sich vormittags zur Academy Bay. Als erstes besuchen Sie die kleine Insel Loberia mit der großen Seelöwenkolonie. Es besteht die Möglichkeit zum Schnorcheln. Als nächstes geht es zu einer großen Kolonie von Meerechsen und weiter zu einer Ruhestelle der Galapagos-Haie. Als letzte Station besuchen Sie die „Grietas“, eine attraktive Lavaformation mit glasklarem Wasser, die zum Schnorcheln einlädt. Am Nachmittag statten Sie der Forschungsstation Charles Darwin einen Besuch ab, die sich insbesondere der Aufzucht und Studien der Riesenschildkröten und weiteren endemischen Tierarten von Galapagos widmet.

Angermeyer Waterfront Inn o.ä.

15. Tag (F)

Santa Cruz - Guayaquil

Nach dem Frühstück kehren Sie zum Flughafen von Baltra zurück, von wo aus Sie nach Guayaquil fliegen, wo Ihre Reise endet.

merken teilen

Konnten wir Ihr Interesse wecken?

Jana Schleifer +49-(0)911-2447400 Jetzt unverbindlich anfragen!
E-MAIL Reiseanfrage stellen Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.
mehr entdecken