Schätze des Andenhochlands

10 Tage ab Quito bis Guayaquil
ab € 2.363,00

Bezaubernde andine Landschaften umgeben von Bergen und schneebedeckten Vulkanen, der Besuch von Inkaruinen, indigenen Märkten und Nationalparks sowie das Thermalbad Papallacta am Fuße des Antisana erwarten Sie auf dieser Privatreise durch das Andenhochland Ecuadors.

1. Tag

Quito - Otavalo (130 km)

Sie fahren in die Imbabura-Region, etwa 2 Stunden nördlich von Quito. Lernen Sie die kleinen Dörfer um Otavalo herum mit ihrer traditionellen Handwerkskunst kennen. Anschließend fahren Sie die Flanken des inaktiven Vulkans Cotacachi hoch, um einen Blick über den türkisblauen Kratersee von Cuicocha zu werfen und eine kleine Wanderung am Krater entlang zu unternehmen.

Hacienda Pinsaquí o.ä.

2. Tag (F)

Otavalo - Papallacta (110 km)

Am Morgen besuchen Sie den berühmten Markt von Otavalo, einer der buntesten Märkte Lateinamerikas. Die Weiterfahrt führt Sie über Cayambe und dem Denkmal auf der Äquatorlinie in die Anden zu den Thermalbädern von Papallacta, wo Sie genügend Zeit haben, um die Bäder zu genießen.

Termas de Papallacta o.ä.

3. Tag (F)

Papallacta - Lasso (150 km)

Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug zum Antisana, dem vierthöchsten schlafenden Vulkan Ecuadors, der bei schönem Wetter seinen schneebedeckten Gipfel schon in Papallacta zeigt. Bei einer kleinen Wanderung am Bergsee Mica besteht die beste Chance, den Kondor in freier Natur zu beobachten.

Hacienda La Cienega o.ä.

4. Tag (F)

Kratersee Quilotoa (200 km)

Bei diesem Tagesausflug durchfahren Sie eine der schönsten Kulturlandschaften der ecuadorianischen Anden. Ziel ist der pittoreske türkisfarbige Kratersee Quilotoa, bevor Sie über Chugchilán zurück nach Lasso fahren.

Hacienda La Cienega o.ä.

5. Tag (FM)

Lasso - Riobamba (190 km)

Heute erwartet Sie mit dem beeindruckenden Vulkan Cotopaxi der nächste Höhepunkt Ihrer Reise. Mit 5.897 m ist er einer der höchsten aktiven Vulkane der Erde. Wenn die Wetterbedingungen es zulassen, können Sie zu Fuß bis zur Basisstation auf 4.800 m aufsteigen oder alternativ einen Spaziergang am Rand des Limpiopungo Sees unternehmen. Die Weiterfahrt führt Sie mit einem Zwischenstopp in der Hazienda La Ciénaga zum Mittagessen nach Riobamba.

Hacienda Abraspungo o.ä.

6. Tag (F)

Chimborazo (140 km)

Sie starten zu einem Ausflug zum höchsten Punkt des Landes - dem Massiv des Chimborazo mit 6.310 m Höhe. Auf der Tour zu dem majestätischen, erloschenen Vulkan können Sie nach Vikunjas Ausschau halten.

Hacienda Abraspungo o.ä.

7. Tag (F)

Riobamba - Cuenca (320 km)

Von Riobamba geht es zuerst zur berühmten Zick-Zack Zugfahrt die Teufelsnase hinunter von Alausí nach Sibambe. Die Weiterfahrt führt Sie zur archäologischen Stätte von Ingapirca, ein schönes Beispiel für die Architektur der Inka und Cañari. Am Nachmittag erreichen Sie Cuenca, die drittgrößte Stadt des Landes.

Los Balcones o.ä.

8. Tag (F)

Cuenca

Nach dem Frühstück begeben Sie sich auf einen Rundgang durch Cuenca. Die historische Altstadt besticht durch ihre Vielzahl an eleganten Häusern, kleinen Gassen, romantischen Innenhöfen, blühenden Plätzen sowie historischen Kirchen. Darüber hinaus werden Sie eine Panamahutfabrik besuchen.

Los Balcones o.ä.

9. Tag (F)

Cuenca - Guayaquil (200 km)

Auf dem Weg nach Guayaquil fahren Sie durch den Las Cajas Nationalpark. In Guayaquil können Sie entlang der Uferpromenade am Guayas flanieren.

Hotel Wyndham o.ä.

10. Tag (F)

Guayaquil (10 km)

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gefahren.

merken teilen

Konnten wir Ihr Interesse wecken?

Jana Schleifer +49-(0)911-2447400 Jetzt unverbindlich anfragen!
E-MAIL Reiseanfrage stellen Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.
mehr entdecken