19 Tage Neuseeland für Naturfreunde

19 Tage ab Auckland bis Christchurch
ab € 3.555,00

Diese besondere Rundreise legt den absoluten Fokus auf die Naturschönheiten Neuseelands. In knapp drei Wochen erleben Sie einen umfassenden Einblick und Überblick über diese einzigartige Naturvielfalt in einer kleinen Reisegruppe, die ein intensives Reiseerlebnis und eine exzellente persönliche Betreuung gewährleistet.

1. Tag

Auckland

Nach der Ankunft in Auckland begeben Sie sich in Eigenregie zu Ihrem zentral gelegenen Hotel. Auf Wunsch kann ein Transfer für Sie hinzu gebucht werden. Am Abend treffen Sie sich mit den anderen Reiseteilnehmern und Ihrem Reiseleiter zu einem ersten Kennenlernen.

Grand Chancellor Auckland o.ä.

2. Tag

Auckland - Coromandel-Halbinsel (169 km)

Nach einer kurzen Stadtrundfahrt durch Auckland, auch bekannt als „Stadt der Segel“, fahren Sie zur Coromandel-Halbinsel. Sie besuchen den spektakulären Hot Water Beach, an dem heiße Thermalquellen durch den Sand an die Oberfläche dringen. Die kurze Wanderung hinab zur Cathedral Cove führt zu einem weißen Traumstrand vor dramatischer Felskulisse.

Motel Albert No 6 o.ä.

3. Tag

Coromandel-Halbinsel - Whakatane (256 km)

Die Route folgt dem Küstenverlauf nach Süden in die fruchtbare Bay of Plenty: über die Gold schürfende Minenstadt Waihi und den großen Exporthafen von Tauranga hin zum endlosen Sandstrand des Seebads Mount Maunganui. Durch das landesweit größte Anbaugebiet saftiger Kiwi-Früchte geht es schließlich zum freundlichen Hafenstädtchen Whakatane, einem der sonnigsten Orte Neuseelands.

White Island Rendezvous o.ä.

4. Tag

Whakatane (White Island)

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wir empfehlen einen Tagesausflug mit dem Schiff zur vorgelagerten Vulkaninsel White Island. Erfahrene Guides führen Sie über die Insel, direkt bis an den Krater. So nah kommt man einem aktiven Vulkan nur ganz selten. Wer lieber in Whakatane bleibt, kann durch die abwechslungsreiche Umgebung wandern oder ein Marae, die traditionelle Versammlungsstätte der Maori, besuchen (optional). Ihr Reiseleiter hilft Ihnen gerne bei der Auswahl der Aktivitäten dieses Tages.

White Island Rendezvous o.ä.

5. Tag

Whakatane - Rotorua - Tongariro Nationalpark (266 km)

Heute fahren Sie weiter nach Rotorua, ein bedeutendes Kulturzentrum der Maori. Ihre Bräuche lernen Sie beim Besuch des Thermalparks Whakarewarewa kennen - vor der Kulisse speiender Geysire, dampfender Quellen und brodelnder Tümpel. Nach einem Stopp bei den Huka Falls haben Sie anschließend den größten See Neuseelands vor Augen: Lake Taupo. Tagesziel ist der Tongariro Nationalpark.

Skotel Ruapehu o.ä.

6. - 7. Tag

Tongariro Nationalpark - Wellington (287 km)

Vormittags wandern Sie in der aufregenden Vulkanlandschaft des Nationalparks. Anschließend führt Sie die Reise nach Wellington, der eleganten Hauptstadt des Landes. Der kommende Tag steht Ihnen hier zur Erkundung auf eigene Faust zur Verfügung. Schlendern Sie die schöne Hafenpromenade entlang oder fahren Sie mit der knallroten Cable Car hinauf zum gepflegten Botanischen Garten. An Te Papa, dem üppig ausgestatteten Nationalmuseum, führt kein Weg vorbei (alles optional).

Park Hotel Lambton Quay o.ä.

8. Tag

Wellington - Picton - Nelson (236 km)

Am Morgen begeben Sie sich auf die ca. dreieinhalbstündige Minikreuzfahrt mit der Fähre zur Südinsel. Relaxen Sie an Bord und halten Ausschau nach Delfinschwärmen, die das Fährschiff gerne begleiten. Auf der Südinsel angekommen erwarten Sie Rebenfelder so weit das Auge reicht in der Provinz Marlborough, dem größten Weinanbaugebiet Neuseelands. Sie unternehmen eine kleine Weinprobe, bevor die Route Sie weiter in die sonnenverwöhnte Tasman Bay und nach Nelson führt, wo zahlreiche Künstler und Kunsthandwerker für ein ganz besonderes Flair sorgen.

The Beachcomber o.ä.

9. Tag

Abel Tasman National Park

Ein Tagesausflug mit Bus- und Boottransfer bringt Sie mitten hinein in das sanfte Naturparadies des Abel Tasman Nationalparks. Goldgelbe Sandstrände zwischen grünem Regenwalddickicht und türkisfarbenen Meereswogen erwarten Sie bei einer Bootsfahrt, bei der Sie Ausschau nach Robben halten können, die sich gerne auf den Felsen in der Sonne wärmen.

The Beachcomber o.ä.

10. Tag

Nelson - Greymouth (286 km)

Über Murchison fahren Sie zunächst durch die eindrucksvolle Schlucht des Buller River zur Westküste. Am Cape Foulwind führt ein Spaziergang zu einer großen Robbenkolonie. Von nun an folgt die Route der wilden West Coast nach Süden. Die tosende Brandung der Tasmanischen See hat im Paparoa Nationalpark die berühmten Pancake Rocks aus dem Kalkstein gefräst: Steilfelsen, die wie riesige gestapelte Pfannkuchen anmuten - und einen mit spritzigen Wasserfontänen pitschnass machen, wenn man nicht aufpasst. Sie übernachten in Greymouth, einer typischen West Coast Town mit Pioniergeist.

Ashley Hotel o.ä.

11. Tag

Greymouth - Fox Glacier (196 km)

Über Hokitika und immer entlang der grünen Westküste, über die Goldgräberorte Ross und Harihari fahren Sie nach Franz Josef unweit des gleichnamigen Gletschers, den Sie vom Tal aus sehen können. Bei gutem Wetter sollten Sie hier einen Helikopterrundflug (optional) über die Hochgebirgslandschaft des Westland Nationalpark unternehmen. Tagesziel ist das benachbarte Fox Glacier.

Heartland Hotel o.ä.

12. - 13. Tag

Fox Glacier - Mount Aspiring Nationalpark - Queenstown (327 km)

Vorbei am Lake Matheson und über den Haast Pass, wo der Mount Aspiring Nationalpark beginnt, erreichen Sie schließlich das von gelbbraunen, trockenen Grassteppen geprägte Gebiet von Central Otago. Entlang der Ufer des Lake Wanaka und Lake Hawea geht es nach Queenstown. Der folgende Tag steht Ihnen zur Erkundung zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit zu einer romantischen Seefahrt mit dem historischen Dampfschiff „TSS Earnslaw“ oder fahren Sie mit der Seilbahn hinauf zu Bob´s Peak. Doch Queenstown ist vor allem bekannt als Abenteuerspielplatz Neuseelands: spektakuläre Aktivitäten für den ultimativen Adrenalinausstoß werden hier angeboten (alles optional).

Heartland Hotel o.ä.

14. Tag

Queenstown - Milford Sound/Fiordland Nationalpark - Te Anau (404 km)

Heute steht der berühmte Milford Sound auf dem Programm. Ein echtes Highlight, vor allem bei schönem Wetter. Doch zunächst fahren Sie durch das dünn besiedelte Innere der Südinsel nach Te Anau am gleichnamigen See, einem der tiefsten Neuseelands. Er liegt an der Grenze zum riesigen Fiordland Nationalpark, der wegen seiner Einzigartigkeit zum UNESCO-Naturerbe gehört. Bei einer Schiffsrundfahrt bis zur Fjordöffnung an der Tasmanischen See erkunden Sie den Milford Sound. Die Rückfahrt endet in Te Anau.

Distinction Luxmore o.ä.

15. Tag

Te Anau - Dunedin (289 km)

Das heutige Tagesziel ist Dunedin, eine schottisch geprägte Stadt. Am Nachmittag erwarten Sie außergewöhnliche Naturerlebnisse auf der nahen Otago-Halbinsel: Mit dem Schiff fahren Sie hinaus zur weltweit einzigen bekannten Festlandkolonie von Königsalbatrossen. Halten Sie die Augen offen, mit etwas Glück sehen Sie sogar Robben, Delfine und seltene Gelbaugen-Pinguine, die hier an der Küste heimisch sind.

Alcala Motel o.ä.

16. Tag

Dunedin - Omarama (226 km)

Nach einer Rundfahrt durch Dunedin folgt die Route der Ostküste nach Norden, um bei Moeraki mysteriöse Steinkugeln am Strand in Augenschein zu nehmen. Die Entstehung der „Moeraki Boulders“ gibt noch so manches Rätsel auf. Über den einstigen Überseehafen Oamaru und durch das Waitaki-Tal fahren Sie weiter in das Landesinnere und übernachten in Omarama.

Heritage Gateway o.ä.

17. Tag

Omarama - Mount Cook Nationalpark - Fairlie (133 km)

Heute besuchen Sie Aoraki Mount Cook, der mit 3.724 m höchste Berg des Landes. Am Nachmittag fahren Sie durch das fast menschenleere Mackenzie-Hochland zum von Gletscherwassern getrübten Lake Tekapo, an dessen Ufer die hübsche „Church of the Good Shepherd“ nur auf Fotografen zu warten scheint. Der Reisetag endet in der ländlichen Ansiedlung Fairlie. Es besteht die Möglichkeit, die heutige Nacht bei einer Gastfamilie auf einer typisch neuseeländischen Farm zu verbringen (bitte bei Buchung angeben).

Pinwood Motel o.ä. oder Gastfamilie

18. Tag

Fairlie - Christchurch (185 km)

Die letzte Busetappe führt über Geraldine nach Christchurch, in die größte Stadt der Südinsel. Bei einer kurzen Rundfahrt werden Sie staunen, wie sich Christchurch von den schweren Erdbeben vor einigen Jahren erholt hat und sich zur modernsten Stadt des Landes entwickelt. Vom Aussichtspunkt auf den Port Hills können Sie weit über die flachen Canterbury Plains blicken, bis zu den Gipfeln der Südalpen im Westen.

Quality Hotel Elms o.ä.

19. Tag

Christchurch

Heute endet Ihre erlebnisreiche Reise durch Neuseeland. Auf Wunsch können Transfers zum Flughafen organisiert werden.

merken teilen

Konnten wir Ihr Interesse wecken?

Leslie Frank +49-(0)221-7156244 Jetzt unverbindlich anfragen!
E-MAIL Reiseanfrage stellen Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.