Französisch Polynesien - Inseln

Inseln in Französisch Polynesien entdecken

Von der blauesten Lagune bis zum pinkesten Sandstrand

Die Inseln von Französisch Polynesien sind so vielfältig wie ihre Namen. Gerne geben wir Ihnen einen kurzen Überblick, was die einzelnen Inseln so besonders macht.

Tahiti

Tahiti, die Königin der Inseln. Sie ist die größte Insel in Französisch Polynesien und beherbergt neben dem Internationalen Flughafen auch sämtliche Verwaltungen des Inselstaats.

Moorea

Moorea erreichen Sie sowohl per Fähre ab Tahiti als auch mit dem Flugzeug. Sie ist bekannt als die magische Insel. Hier finden Sie neben Galerien und Ateliers auch verschiedene Tauchspots. Und die bergigen Landschaften auf der Insel laden zu Wanderungen ein. Sie sollten sich einen Ausflug zum Belvedere Lookout nicht entgehen lassen - von hier haben Sie einen wunderschönen Blick über die Lagune und Bucht vor Moorea.

Bora Bora

Bora Bora gilt als die Perle des Pazifiks und hat unbestritten die schönste und blauste Lagune Französisch Polynesiens. Die oftmals luxuriösen Resorts mit ihren beeindruckenden Overwater-Bungalows sind ein Eldorado für Hochzeitsreisende - und auch das Wassersportangebot ist vielfältig. Ein Blick auf Mount Otemanu aus dem Bungalow ist ein Highlight am Morgen beim Aufwachen und am Abend vor dem Einschlafen. 

Huahine

Die authentischste der Inseln besteht aus zwei Teilen, die durch eine Lagune voneinander getrennt sind. Wer auf der Suche nach völliger Ruhe und Entschleunigung ist, ist hier genau richtig aufgehoben! Und wer mehr über die Kultur der Polynesier wissen möchte, sollte in jedem Fall die Maeva Ausgrabungsstätte besuchen.

Raiatea

Raiatea ist Teil der Gesellschaftsinseln. Sie gilt als die heilige Insel und ist das spirituelle Zentrum von Französisch Polynesien. Wer sich für Kultur und Tradition interessiert, hat hier die Möglichkeit, viele verschiedene Maraes zu besuchen. Raiatea ist ebenfalls ein Mekka für Segler - viele große Segelreisen starten hier. Sie ist leicht per Flugzeug zu erreichen und die Unterkünfte erreichen maximal ein 3-Sterne Niveau. Sie finden auf Raiatea hauptsächlich liebevoll und familiär geführte, kleine Pensionen: eine willkommene Abwechslung zu größeren Luxus-Resortanlagen.

Taha'a

Taha'a liegt neben Raiatea und ist leicht mit dem Boot von dort zu erreichen. Man sagt, hier bekommt man die beste Vanille der Welt! Neben kleinen Pensionen finden Sie hier auch luxuriöse Unterkünfte.

Rangiroa

Das langgezogene Tauchparadies ist eines der größten Atolle der Welt. Tauchern werden die Worte "drift dive" und "Tiputa Pass" definitiv ein Begriff sein. Ein ganz besonderer Tipp: Setzen Sie sich auf der Terrasse bei Gastgeberin Josephine (Relais de Josephine) direkt an den Tiputa Pass und beobachten Sie zuerst die Taucher, die sich durch den Pass treiben lassen, und anschließend zahlreiche verspielte Delfine, die bei Gezeitenwechsel über die Wellen springen.

Fakarava

Zwischen Himmel und Meer! Auch Fakarava ist eines der bekanntesten Tauchreviere der Welt. Zwischen November und April können Sie hier sogar mit Hammerhaien tauchen. Ansonsten erstreckt sich die Lagune der Insel über ganze 60 Kilometer - und bei circa 3.000 Sonnenstunden im Jahr findet sich hier für jeden Sonnenanbeter ein schönes Plätzchen!

Tikehau

Haben Sie schon einmal ein Foto von einem pinken Strand gesehen? Ja? Wir garantieren Ihnen: Dieses Foto ist echt und Sie können es auch selber schießen - hier waren keine Bildbearbeiter am Werk. Auf dem fischreichsten Atoll Französisch Polynesiens werden Sie genau diese pinken Strände finden - und wenn Sie möchten, Ihr ganz persönliches Erinnerungsfoto davon machen. Tikehau eignet sich perfekt für Schnorchler und Reisende, die gerne viel Zeit an traumhaften Stränden verbringen.

Nuku Hiva

Nuku Hiva ist die größte der Marquesas Inseln und Heimat der Tattoo-Kunst. Neben rauschenden Wasserfällen und üppig grün bewachsenen Bergen finden Sie hier das ganz ursprüngliche Polynesien.

Hiva Oa

Auch diese Insel ist sehr natürlich geblieben und Heimat der Kultstätte von Puamau mit den großen Tiki Statuen. Ein Besuch des Paul Gauguin Museums sollte hier Teil Ihrer Reisepläne sein.

Sie sehen, die Inseln Französisch Polynesiens sind so vielfältig wie Ihre Besucher. Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl der Inseln und Ihrer persönlichen polynesischen Reiseroute.

Stöbern, entdecken, planen: Gerne erstellen wir anhand der Beispiele auch individuelle Reisen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann lassen Sie sich jetzt unverbindlich beraten!

Kathrin Henneking +49 (0)5731-2545753 Jetzt unverbindlich anfragen!
E-MAIL Reiseanfrage stellen Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Weitere Reiseideen für Französisch Polynesien

Das könnte Sie ebenfalls interessieren!