Vereinigte Arabische Emirate - Kultur & Geschichte

Kultur & Geschichte der Vereinigten Arabischen Emirate

Lernen Sie den Hintergrund des Landes kennen!

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind heute jedem durch ihren Ölreichtum bekannt. Dabei hat das Land eine interessante Geschichte und Kultur aufzuweisen!

Nachdem das heutige Gebiet der Vereinigten Arabischen Emirate im 16. Jahrhundert von Portugiesen besiedelt wurde, die das Küstengebiet als Handelszentrum mit Perlen und Sklaven nutzten, haben bereits im 18. Jahrhundert Beduinen das Land übernommen. Dies war auch die Gründungszeit der heutigen Städte Abu Dhabi und Dubai. 

Als allerdings die Briten ihren Seeweg nach Indien sichern wollten, auf dem sie immer wieder von den Piraten dieser Küste angegriffen wurden, kam es zu zahlreichen militärischen Auseinandersetzungen, bis sich die Beduinen und die Briten schließlich auf einen Waffenstillstand einigen konnten. Zu diesem Zeitpunkt wurden die Emirate zu Protektoraten unter britischer Oberhoheit, wodurch sie auf wirtschaftliche Unterstützung und Waffenhilfe durch Großbritannien zählen konnten. 

Nachdem sich die Emirate einige Jahre später darauf einließen, den Sklavenhandel und die Piraterie aufzugeben, wurde ein neuer, wichtiger Handelszweig geboren, die Perlfischerei. Doch auch dieser brachte dem Land nur wenig Wohlstand, da die Nachfrage nach Perlen Anfang des 20. Jahrhunderts stark zurückging und die Vereinigten Arabischen Emirate so finanziell und wirtschaftlich zunehmend von Großbritannien abhängig wurden. 

Schließlich entdeckte man in den 1950er- und 1960er-Jahren die ersten Ölfelder in Abu Dhabi und Dubai, die dem Land zu seinem heutigen Reichtum verhalfen. Bereits Ende der 1960er-Jahre zog sich Großbritannien aus dieser Region zurück und mit Scheich Said Ibn Sultan Al-Nahayan wurde 1971 der Zusammenschluss der sechs Emirate Abu Dhabi, Dubai, Sharjah, Ajman, Fujairah und Um al Quwain gefeiert. Ziel des Zusammenschlusses war unter anderem der Ausbau des sozialen Netzes. Nur ein Jahr später trat schließlich auch das letzte Emirat, Ras al Khaimah, dem Bündnis bei.  

Heute gehören die Vereinigten Arabischen Emirate zu den reichsten Ländern der Welt. Neben ihrer wichtigen Position als weltweites Handelszentrum für viele Unternehmen lockt der zunehmende Tourismus jedes Jahr Millionen Besucher an. So begeistert das Land durch seine prächtige Architektur, eine beeindruckende Wüstenlandschaft und dazu noch sehr gut erhaltene Traditionen, die jeden Urlauber zu einem Teil von 1001 Nacht werden lassen.

Die Staatsreligion der Vereinigten Arabischen Emirate ist der Islam. Allerdings sind sowohl Bewohner als auch die Regierung sehr offen und liberal, sodass auch diverse andere Religionen und Kulturen respektiert und offen gelebt werden. So sind insbesondere die vielen Gastarbeiter der Grund, warum es auch eine große Zahl an Hindus, Sikhs und Christen gibt. In Dubai gibt es sogar einen Hindu-Tempel, eine Sikh-Gurudwara und eine katholische Pfarrei, was dieses Emirat bis heute von den restlichen Emiraten unterscheidet. Nichtsdestotrotz ist es in allen Emiraten erlaubt, religiöse Pflichten zu praktizieren und seinem Glauben offen zu folgen.

Stöbern, entdecken, planen: Gerne erstellen wir anhand der Beispiele auch individuelle Reisen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann lassen Sie sich jetzt unverbindlich beraten!

Mark Jadasch +49-(0)2361 9046580 Jetzt unverbindlich anfragen!
E-MAIL Reiseanfrage stellen Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.