Australien - Regionen

Victoria in Australien entdecken

Melbourne, Great Ocean Road, Nationalparks

Der kleinste Bundesstaat im Südosten Australiens ist Victoria mit circa 5,8 Millionen Einwohnern. Landschaftlich, kulturell und kulinarisch hat Victoria sehr viel zu bieten. Egal ob allein reisend, mit der Familie oder in einer Gruppe – hier erlebt jeder ein unvergessliches Abenteuer!

Melbourne

Die Hauptstadt Melbourne wurde kürzlich zum wiederholten Mal zur "Lebenswertesten Stadt der Welt" gekürt - und das zu Recht! Bereits nach kurzer Zeit werden Sie in ihren Bann gezogen: Sie flanieren durch die Straßen mit den wunderbarsten Cafés und Restaurants, kleinen Geschäften und natürlich entlang des Murray River, der durch die Stadt fließt. Erleben Sie Kultur und Kunst rund um den Federation Square oder besuchen Sie eines der zahlreichen Museen. 

Great Ocean Road

Ein absolutes Must Do ist eine Fahrt entlang der Great Ocean Road. Egal ob mit dem Mietwagen, Camper oder während einer Busrundreise – Sie sollten dieses Highlight nicht verpassen. Die kurvenreiche Küstenstraße zählt zu den schönsten Panoramarouten Australiens und führt Sie 253 km die Küste südlich von Melbourne entlang Richtung Westen. Die wohl berühmteste Felsformation entlang der Great Ocean Road sind die Zwölf Apostel! Außerdem finden Sie menschenleere Strände, kleine beschauliche Hafenstädte mit Restaurants und natürlich eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Mit etwas Glück sehen Sie freilebende Kängurus. Wer gut zu Fuß ist, sollte wenigstens ein Stück des circa 100 km langen Great Ocean Walk wandern. Auf diese Weise erleben Sie die Natur und die Tierwelt besonders intensiv!

Mornington Peninsula

Rund eine Autostunde von Melbourne entfernt liegt die Mornington Peninsula. Mit ihren hervorragenden Weingütern, tollen Stränden und vielen Ausflugsmöglichkeiten ist die Halbinsel ein idealer Ort zum Entspannen. Hier dreht sich alles etwas langsamer als in der Stadt! Deshalb zieht es nicht nur Touristen hier hin, auch die Melbourner selbst verbringen hier ihren Urlaub. Die Unterkünfte in dieser Region können unterschiedlicher kaum sein. Ob Sie sich für einen Farmstay, ein Cottage am Strand, einen Aufenthalt auf einem der Weingüter oder in einem eleganten Fünf-Sterne-Haus entscheiden, eines versprechen wir Ihnen: Sie werden begeistert sein.  

Grampians Nationalpark

Outdoor-Fans kommen im Grampians Nationalpark vollends auf ihre Kosten. Zahlreiche Wanderwege führen durch die riesigen Wälder. Und von den höher gelegenen Aussichtspunkten der bizarren Bergkette lassen Sie Ihren Blick über die Wonderland Ranges schweifen. Auf den Wanderungen können Sie immer wieder Koalas, Kängurus, Emus und Papageien beobachten. Von August bis Oktober leuchten die intensiven Farben der Wildblumen.

Wenn Sie mehr über die Geschichte der Region erfahren möchten, besuchen Sie die Goldgräbersiedlung Ararat und das Gum San Museum sowie die Städte Hamilton und Horsham. Weinliebhaber sind hingegen auf dem Weingut Sepplet in Great Western sehr gut aufgehoben. Die Unterkünfte in den Grampians bieten herrlichen Komfort und atemberaubende Ausblicke in die Natur!

Gippslands, Wilsons Promontory & Phillip Island

Gippslands

Das Naturparadies Gippsland Lakes liegt circa 300 Kilometer von Melbourne entfernt. Die Lakes bilden ein über 400 Quadratkilometer großes Seennetz mit mehr als 190 Vogelarten, die sich in dem Marschland und in den vielen Lagunen wohlfühlen. 

Im beliebten Urlaubsort Lakes Entrance können Sie ein Boot mieten und die vielen kleinen Inseln erkunden. Mit etwas Glück tauchen sogar Delfine und Pelikane auf, die sich sowohl vom Wasser aus als auch vom berühmten 150 Kilometer langen Ninety Miles Beach beobachten lassen!

Kängurus, Koalas, Echidnas und viele andere Landtiere finden Sie auf Raymond Island. Fischliebhaber kommen beim Angeln ebenfalls auf ihre Kosten. Das Abendessen kann dann auf der Terrasse selbst zubereitet werden - oder Sie genießen das Essen in einem der zahlreichen Restaurants bei einem Glas Wein.

Wilsons Promontory

Der Wilsons Promontory Nationalpark - kurz Wilsons Prom genannt - ist ein Highlight für jeden Wanderer. Der Park liegt circa 200 Kilometer von Melbourne entfernt und seine 50.000 Hektar wollen über die zahlreichen Wanderwege erkundet werden. Die Landschaft ist abwechslungsreich und atemberaubend schön. Wer kann, sollte unbedingt 3 bis 4 Nächte einplanen, um den Park mit all seinen Facetten kennenzulernen. Der Wassersport kommt hier natürlich auch nicht zu kurz. Ob Sie mit dem Kajak unterwegs sein möchten, surfen oder fischen möge - hier bleibt kein Wunsch offen.

Da die Unterkünfte sowie Campingplätze im Park sehr begrenzt sind, empfehlen wir eine frühzeitige Buchung. Außerhalb des Parks in der Nähe des Eingangs finden Sie viele Cottages und Bed & Breakfasts.

Phillip Island

Ein besonderer Höhepunkt Victorias ist Phillip Island, die Heimat von Zwergpinguinen, Seehunden und Koalas. Die niedlichen Pinguine werden lediglich 30 cm groß und sind die Hauptattraktion auf Phillip Island. Wenn die kleinen Kerle abends von der Jagd im Meer zurückkommen, wandern sie über den Strand in ihre Nester. Diese berühmte Pinguin-Parade können Sie jeden Abend mit Freude beobachten.

Aber nicht nur die Tierwelt lockt die Besucher hierher. Der Ort Cowes bringt Entspannung, die zahlreichen Strände laden zum Sonnen und Baden ein, Surfer zieht es an den Woolamai Beach und wer flanieren möchte, ist in San Remo richtig.  

Yarra Valley, Dandenong Ranges & Daylesford

Das Yarra Valley liegt circa eine Stunde nordöstlich von Melbourne und ist die bekannteste Weinregion Australiens. Über die hügelige Landschaft verteilen sich etwa 70 Weingüter. Viele von ihnen können besichtigt werden und nach der Weinprobe bietet sich eine Übernachtung in den wirklich bezaubernden Häusern an. Ein Ausflug ins Healesville Sanctuary sollte nicht fehlen. Hier warten Koalas, Kängurus, Wombats und Dingos auf Sie!

Südlich des Yarra Valley befinden sich die Dandenong Ranges, die im Frühjahr im Blütenmeer erstrahlen und ein Paradies für Wanderer sind. Ein Highlight ist die Fahrt mit dem Puffing Billy, einem historischen Zug, der bereits seit 100 Jahren durch die Wälder und urwüchsigen Farnschluchten der Dandenong Ranges fährt.

Wer relaxen und ein paar Tage Wellness erleben möchte, sollte nach Daylesford oder Hepburn Springs fahren. Allein in diesen beiden Orten gibt es 70 Mineralquellen! Die Wellness-Oasen sind luxuriös und mit modernem Design ausgestattet. Hier finden Sie ebenfalls erstklassige Restaurants, die Ihren Gaumen verwöhnen. Besuchen Sie außerdem die Künstlergalerien in Daylesford, die in einem ehemaligen Kloster untergebracht sind. In Hepburn Springs hingegen können Sie die Straßen entlang flanieren, die Villen besichtigen und in Antiquitätenläden stöbern. 

High Country

Die Alpen in Victoria: Ski fahren im Winter, wandern im Sommer. Die Alpen des High Country sind zwar nicht so hoch wie unsere Alpen, bieten aber genau so viel Abwechslung. Die Anreise über die Great Alpine Road ist bereits ein Highlight mit atemberaubendem Panorama. Die 308 Kilometer lange Alpine Road kann man in 4,5 Stunden durchfahren, aber wenn Sie diese Strecke richtig genießen wollen, dann empfehlen wir zwei Übernachtungen auf der Route zwischen Wangaratta und Bairnsdale. 

Im australischen Winter ist die Bergwelt ein echtes Eldorado für Ski- und Snowboardfahrer mit Pisten, wie Sie sie von unseren Alpen kennen. Der Sommer hingegen lockt zahlreiche Wanderer und Kletterer in die Berge. Wer den ultimativen Kick sucht, kann eine Offroad-Jeep-Tour mitmachen oder mit dem Gleitschirm durch die Lüfte schweben.

Feinschmecker werden zum Beispiel in Beechworth oder Milawa mit fantastischem Essen und erlesenen Weinen in den Restaurants verwöhnt.

Goldfields

Etwa eine Stunde nordwestlich von Melbourne befinden sich die Goldfields. Hier wurde zwischen 1850 und 1860 Gold geschürft. Die sehr gut erhaltenen viktorianischen Villen, Kirchen und Statuen zeugen vom Wohlstand während dieser Zeit und bieten noch heute eine prachtvolle Kulisse. Besuchen Sie die öffentlichen Gebäude und lassen Sie sich in eine andere, ferne Zeit zurückversetzen. Abgerundet wird dieses Erlebnis mit einer Übernachtung in einem der prachtvollen Hotels. Die bekanntesten Orte dürften Bendigo und Ballarat sein.

Wenn Sie das Goldfieber gepackt hat und Sie selbst Edelsteine suchen möchten, dann sollten Sie unbedingt in den Greater Bendigo Nationalpark fahren. Hier ist das Schürfen in manchen Bereichen erlaubt. Außerdem durchquert der 210 Kilometer lange Goldfield Track die Region. Der Track ist beliebt bei Wanderern sowie Mountainbikern.

Murray River Region

Das Leben in der Murray River Region spielt sich natürlich am Wasser ab. Der 2.700 Kilometer lange Murray River lässt sich am besten auf einem der wunderschönen Schaufelraddampfer oder auf dem gemieteten Hausboot erkunden. Langsam gleitet die Natur vorbei und man vergisst sehr schnell Zeit und Raum. Hier ist der Weg das Ziel! Am Abend eines ereignisreichen Tages laden die Restaurants zu einem leckeren Essen ein.

Wer mehr Abenteuer möchte, ist im Murray-Sunset Nationalpark mit seinen pinkfarbenen Seen und Eukalyptus Wäldern oder im Mungo Nationalpark mit seiner bizarren Landschaft genau richtig. Die Natur kann in der Murray River Region nicht unterschiedlicher sein. 

Stöbern, entdecken, planen: Gerne erstellen wir anhand der Beispiele auch individuelle Reisen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann lassen Sie sich jetzt unverbindlich beraten!

Kathrin Henneking +49 (0)5731-2545753 Jetzt unverbindlich anfragen!
E-MAIL Reiseanfrage stellen Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.