©
©
©
New South Wales für Kenner

Entdecken Sie die Vielfältigkeit von New South Wales

Sydney, Strände & Natur Pur

New South Wales und vor allem Sydney ist wohl jedermann bekannt. Aber neben allem Bekannten gibt es sie noch, die unentdeckten Landstriche und Regionen, Ausflüge, die das Highlight einer jeden Reise werden können.

Sydney

Australiens größte und zugleich eine der berühmtesten Städte Sydney ist ein absolutes Muss bei einer Reise durch New South Wales. Der schillernde Hafen und die vielen Sehenswürdigkeiten, die sich darum anreihen, wunderschöne Strände, preisgekrönte Restaurants und ein vielfältiges Angebot an kulturellen Veranstaltungen - Sydney hat für jeden Besucher das Passende zu bieten.
Unternehmen Sie eine Bootsrundfahrt durch den Hafen von Sydney oder fahren Sie mit der Fähre nach Manly, eine preiswerte Möglichkeit, um zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu sehen und gleichzeitig den Strand zu erreichen. Lernen Sie das Sydney Opera House bei einer deutschsprachigen Führung (Montag - Freitag) näher kennen oder erklimmen Sie die ikonische Sydney Harbour Bridge bei einem „BridgeClimb“. Erkunden Sie die Küstenlandschaft bei einer Wanderung auf dem „Bondi to Coogee Coastal Walk“ oder kommen Sie der australischen Tierwelt im Taronga Zoo ganz nah. Für ein echtes Sydney Erlebnis sollten Sie in die weltklasse Restaurantszene eintauchen: Von Fine Dining am Circular Quay bis hin zu den preislich etwas entspannteren Lokalitäten wie das „Bills“ in Bondi oder dem „Bluewater Café“ in Manly. Alle, die ein Einkaufserlebnis suchen, können dies in den Designer-Boutiquen in Paddington oder in den Edelgeschäften im Queen Victoria Building finden.

Blue Mountains

Nur 90 Minuten westlich von Sydney befinden sich die Blue Mountains, eine unter Weltnaturerbe stehende Wildnis, die ihren Namen durch den bläulich schimmernden Nebel, der durch die Ausdunstung von ätherischen Ölen der üppigen Eukalyptusbäume entsteht, erhalten haben. Sehen Sie die bekannten Felsspitzen der „Three Sisters“ von dem Hauptort Katoomba aus oder begeben Sie sich auf eine geführte Buschwanderung, um tiefer in die Region einzudringen. Im „Waradah Aboriginal Centre“ erhalten Sie einen Einblick in das Kulturerbe der australischen Ureinwohner. Besuchen Sie „Scenic World“, um zu Fuß auf dem Scenic Walkway den Regenwald zu erkunden, und bei einer Fahrt mit der Scenic Cableway oder der Scenic Railway herrliche Panoramablicke über die Berge zu erlangen. Entspannen Sie anschließend bei einer Wellnessbehandlung in einem der ansässigen Hotels oder tauchen Sie bei einem Aufenthalt im großartigen Emirates One&Only Wolgan Valley völlig in die Schönheit der Blue Mountains ein.
Zwar ist es möglich die Blue Mountains als Tagesausflug von Sydney aus zu besuchen, wenn Sie die Region jedoch etwas besser kennenlernen möchten, sollten Sie über Nacht bleiben und verschiedene Routen und Wege befahren, Wandern oder mit dem Rad erkunden.

Hunter Valley

Etwa zwei Fahrstunden nördlich von Sydney liegt das Hunter Valley, Australiens ältestes Weinanbaugebiet. Probieren Sie preisgekrönte Weine in mehr als 120 Weinkellern oder lassen Sie sich in einem der erstklassigen Restaurants von der exquisiten regionalen Küche verwöhnen. Bei einer Fahrt durch das Hunter Valley bekommen Sie herrliche Einblicke in das ländliche Idyll und entdecken Sie die hiesige Tierwelt, wie zum Beispiel Kängurus, die zwischen den Weinreben umher springen. Neben Aktivitäten rund um Wein können Sie im Heißluftballon durch das Tal gleiten, Reiten oder mit dem Mountainbike durch die Weinberge fahren. Abenteuerlustige können sogar einen Fallschirmsprung wagen.
Knapp 1,5 Stunden nördlich des Hunter Valley befindet sich der Barrington Tops Nationalpark, wo der unter Weltnaturerbe stehende Regenwald darauf wartet, von Ihnen entdeckt zu werden. Ein Paradies zum Wandern, Picknicken oder Campen.

Legendary Pacific Coast

Erleben Sie Australiens beliebteste Touristenstraße und entdecken Sie die Städte der zentralen und nördlichen Küste von New South Wales. In Sydney beginnend, verläuft die Strecke 930 km entlang der Küste bis nach Byron Bay und ist auf dem Weg über einige regionale Flughäfen leicht erreichbar. Nutzen Sie die Route als Möglichkeit, die Schönheiten von New South Wales zu erkunden, von schönen Stränden und Nationalparks bis zu Regenwald, Weinregionen und Flusslandschaften. Die Strecke ist ideal für Selbstfahrer mit einer guten Infrastruktur. Camperfreunde finden eine Vielzahl an Campingplätzen auf Ihrem Weg. Nach einer 2,5-stündigen Fahrt in nördlicher Richtung von Sydney, erreichen Sie die Region Port Stephens, die mit Ihrem Strand und ganzjährig zu betreibenden Wassersportaktivitäten wie Surfen, Tauchen und Segeln äußerst beliebt ist. 26 goldene Sandstrände machen die Region besonders attraktiv für Familien und als ersten Stopp auf einer Reise entlang der "Legendary Pacific Coast“. Durch die Nähe zum Meer gibt es ein reiches Angebot an frischen Meeresfrüchten, außerdem sind über 150 Delfine in der Bucht beheimatet, die das ganze Jahr über auf Bootsfahrten und Kajaktouren von Nelson Bay aus gesichtet werden können. Zusätzlich haben Sie hier die einzige Möglichkeit in New South Wales, um mit den Delfinen zu schwimmen. Ebenso finden Schnorchler und Taucher fantastische Bedingungen, um die Unterwasserwelt ganz nah zu entdecken. Abenteuerlustige können sich in Australiens größtem Dünensystem an der Küste, den Stockton Sand Dunes, austoben. Versuchen Sie sich im Sand-Boarding oder Kamelreiten, fahren Sie mit dem Quadbike oder erkunden Sie die Bedeutung der Dünen mit einem Aborigine aus Sicht der Ureinwohner. Besuchen Sie das weltweit einzige Koala-Krankenhaus in Port Macquarie, tauchen Sie von Coffs Harbour aus im Solitary Islands Marine Reserve und wandern Sie zum Kap in Byron Bay. An der nördlichen Küste von New South Wales gelegen, ist Byron Bay das beliebte letzte Ziel auf Ihrer Fahrt entlang der "Legendary Pacific Coast“. Die Stadt ist bekannt für seine goldenen Strände und einen lässigen Lebensstil, hier können Sie aus einer Vielzahl an Erlebnissen wählen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Yoga-Kurs am Strand, dem Besuch eines regionalen Marktes oder einem Surf-Kurs? Wandern Sie entlang der Landzunge bis zum Cape Byron Leuchtturm und beobachten Sie den Sonnenaufgang vom östlichsten Punkt des australischen Festlandes. Ganzjährig können Sie freilebende Delfine und Meeresschildkröten auf Kajaktouren, Bootsfahrten oder Schnorchelausflügen sehen. Byron Bay ist ebenso ein optimaler Ausgangspunkt für Erkundungen des Hinterlandes von New South Wales und seiner Nationalparks. Verschiedene Parks befinden sich in der näheren Umgebung der Stadt, so können Sie zwischen einer Wanderung im Mt Wollumbin Nationalpark, Schwimmen im abgelegenen Arakwal Nationalpark oder Zelten im Regenwald des Nightcap Nationalparks wählen.

Grand Pacific Drive

Der 140 km lange Grand Pacific Drive führt von Sydney in Richtung Süden. Zu den Attraktionen entlang dieser Strecke zählen Surfstrände, Regenwälder und Küstenstädte sowie zahlreiche abenteuerliche Aktivitäten wie Drachenfliegen, Fallschirmspringen oder Surfen. Legen Sie einen Stopp ein im Royal National Park, dem ältesten Nationalpark Australiens. Der Bald Hill im Stanwell Park ist ein bekannter Ort für Drachenflieger und bietet einen Panoramablick auf die Südküste und den Pazifik. In der Nähe erstreckt sich die Sea Cliff Bridge über das Meer und an der Küste entlang bis nach Austinmer mit seinen Strandbädern, die 1914 erbaut wurden. Wollongong, die drittgrößte Stadt in NSW, bietet tolle Strände, Kunstgalerien, Restaurants und Cafés. Für alle, die den Nervenkitzel suchen, gibt es die Möglichkeit, bei Skydive Sydney - Wollongong einen Fallschirmsprung zu wagen. Nan Tien, der größte buddhistische Tempel der Südlichen Hemisphäre, ist ein faszinierender Ort. Hier kann man verschiedene Kurse belegen, aber auch übernachten. Halten Sie auf dem Weg nach Kiama am Minnamurra-Regenwald, bevor Sie sich das berühmte Kiama Blowhole anschauen. Fahren Sie dann weiter nach Gerroa, wo Sie im Surf Camp Australia Surfen lernen können. Ganz in der Nähe liegen Berry und die Weinberge und -güter der Weinregion Shoalhaven. In Jervis Bay können Sie sich an wunderschönen weißen Sandstränden entspannen und bei einer auf Delfin- oder Walbeobachtungstour nach Delfinen und Buckelwalen Ausschau halten. Weiter südlich, in der Nähe von Narooma, können Sie mit Seehunden tauchen und an einer Tour ins Montague Island Naturschutzgebiet teilnehmen. Und in Eden befindet sich das faszinierende Killerwal-Museum.

Das Outback von New South Wales

New South Wales bietet nicht nur wunderschöne Küstenlandschaften sondern auch das Hinterland mit dem faszinierenden Outback - ja richtig, Outback gibt es auch in New South Wales - ist einen Besuch wert. Die Region rund um die abgelegene Bergbaustadt Broken Hill, insbesondere Silverton, diente schon mehrmals als große Filmkulisse. In White Cliffs, einer Opalstadt im Outback leben die Bewohner größtenteils unter der Erde und genau dies können Sie bei einem Aufenthalt in dem einzigen ansässigen Motel auch erleben.

Am äußersten südwestlichen Rand von New South Wales liegt der als Welterbe gelistete Mungo Nationalpark. So abseits dieser liegt, so lohnenswert ist der Besuch des Parks, denn hier werden Sie die spannende Aborigine-Geschichte vom Mungo Man und der Mungo Lady kennenlernen. Und ganz nebenbei die Landschaft ist atemberaubend. Die Fahrt zum Nationalpark können Sie entlang des mächtigen Murray River durchführen und die faszinierende 1.000 km lange Strecke von der Küste bis ans andere Ende des Bundesstaates erleben.

Unsere handverlesenen Angebote!